zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. November 2017 | 21:31 Uhr

A20 Rostock : Auto dreht sich und schleudert in Graben

vom

Glück im Unglück hatte am Samstag ein Autofahrer aus Greifswald, dessen Wagen in einen Graben schleuderte.

svz.de von
erstellt am 12.Dez.2015 | 13:37 Uhr

Glück im Unglück hatte am Sonnabendmittag ein Autofahrer aus Greifswald, als er ohne Blessuren aus seinem Wagen stieg, nachdem dieser zuvor die Kontrolle verloren hatte und in einen Graben schleuderte.

Zu dem Unfall kam es nach Polizeiangaben gegen 12.15 Uhr an der Abfahrt der Autobahn 20 Rostock-Südstadt. Der Fahrer eines in Greifswald zugelassenen Mercedes verließ gerade die Autobahn, als sein Wagen in einer Kurve plötzlich die Kontrolle verlor, einen Hügel hochfuhr, sich drehte und in einem Graben zum Stehen kam. Bei dem unkontrollierten Heckausbruch des Fahrzeugs wurden auch Leitpfosten und ein Verkehrsschild umgefahren. Der Fahrer erlitt zwar einen großen Schrecken, blieb aber unverletzt. Aufgrund der Unfallaufnahme kam es an der Abfahrt zu einer kurzzeitigen Sperrung.

Die Ermittlungen zur Unfallursache, ob der Wagen möglicherweise zu schnell in die Ausfahrt gefahren ist oder die nasse Fahrbahn Schuld gewesen sein könnte, hat die Polizei aufgenommen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen