pferderennen : Aufgalopp zum Ostsee-Meeting

Diane und Maria Schierstedt
1 von 2
Diane und Maria Schierstedt

Ladies Day zum Start / Sonnabend ab 12 Uhr Wettbewerb um den Hauptpreis

von
15. August 2015, 08:00 Uhr

Mit einem Programm von sieben Rennen begann gestern das dreitägige Ostsee-Meeting auf Deutschlands dienstältester Galopprennbahn in Bad Doberan. Traditionell prägten die Damen beim Ladies Day mit kreativen Hüten das bunte Erscheinungsbild am Rande der Rennbahn . Zusätzlich waren die Damen in Wettlaune und setzten durchschnittlich 50 Euro auf die edlen Rennpferde. ,,Wir kommen jedes Jahr und der Einsatz in den Wettbüros gehört einfach spaßeshalber dazu“, sagt Diane Schierstedt über die Leidenschaft, die sie nur einmal im Jahr gemeinsam mit ihrer Tochter Maria auslebt. Die Gewinne hielten sich bisher in Grenzen, aber dabei sein wäre alles, so die beiden Rostockerinnen. Bei der aktuellen Hutmode zeigten die Damen Klassisches, Modisches, Elegantes oder auch selbstkreierte Modelle. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Die schönsten Kreationen wurden im späteren Verlauf bei einem Hutwettbewerb prämiert. Bereits am ersten Tag drängelten sich die Besucher an den Kassen und prophezeiten den Veranstaltern einen erfolgreichen Einstand. Das sportlich und finanziell Wichtigste der zehn Rennen geht heute ab 12 Uhr in die nächste Runde. Der Lübzer Pils-Ostsee-Preis ist mit 22 500 Euro dotiert und zieht viele Profis an. Rafael Schistl – ein Jockey aus Brasilien sitzt erstmalig im Sattel des fünfjährigen Hengstes Alberto Hawaii, dem besten Rennpferd der Region. Zusätzlich sollen der Vorjahressieger-Wallach Empire Hurricane und zwei Pferde des Championtrainers Markus Klug starten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen