zur Navigation springen

Sandburgen-Wettbewerb : Auf die Schippe, fertig, los!

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Graal-Müritz, Börgerende, Kühlungsborn und Rerik starten morgen mit Sandburgenwettbewerb in Saison

Morgen heißt es zum dritten Mal „Auf die Schippe, fertig, los!“. In insgesamt sieben Ostseebädern entlang der Küste wird mit einem großen Sandburgenwettbewerb in die Saison gestartet. Auch in Graal-Müritz und Börgerende sowie Kühlungsborn und Rerik können Einheimische und Gäste aus Sand und bunten Strandutensilien kreative Bauwerke entstehen lassen.

Entweder allein, zu zweit oder im Team darf in dem großen Natur-Sandkasten gebuddelt und der kreativen Ader freien Lauf gelassen werden. Neben den Baumaterialien Sand und Wasser, die ausreichend vorhanden sind, dürfen die Baumeister auch weitere Hilfsmittel und Dekoration mitbringen.

Los geht es in Graal-Müritz um 11 Uhr am Strand an der Seebrücke, in Börgerende um 14 Uhr am Strandabschnitt bei der Holzbrücke, in Kühlungsborn um 11 Uhr beim Strandaufgang 2 und in Rerik um 14 Uhr bei der Seebrücke. Hier können sich Interessenten auch noch spontan anmelden. Passendes Equipment wie Eimer und Schaufel stehen ebenfalls zur Verfügung. Am Ende wird eine Jury die schönsten Sandskulpturen prämieren. Auf die Gewinner warten sogar Preise.

Zusätzlich zu dem Buddelspaß sorgen abwechslungsreiche Programme in den einzelnen Ostseebädern für Unterhaltung bei den Zuschauern.

Vorabanmeldung:
Graal-Müritz: Haus des Gastes, www.graal-mueritz.de;
Börgerende: www.gemeinde-boergerende-rethwisch.de;
Kühlungsborn: www.kühlungsborn.de;
Rerik: Kurverwaltung

zur Startseite

von
erstellt am 06.Mai.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen