Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

MV-Tag Ganz Rostock ist in Feierlaune

Von Joachim Mangler | 18.05.2018, 21:00 Uhr

Der am Freitag gestartete MV-Tag ist eines von mehreren Großereignissen, die zum 800. Stadtgeburtstag über die Bühne gehen werden.

Die Hansestadt ist gut gerüstet für den Mecklenburg-Vorpommern-Tag, der am Freitag mit einer Warm-up-Party auf dem Neuen Markt eröffnet wurde. Alle Vorbereitungen sind getroffen.

Der offizielle Teil des Festes unter dem Motto „800 Jahre Rostock – Vielfalt entdecken im Land zum Leben!“ beginnt am Sonnabend. Dann werden zur Mittagszeit auf der Landesbühne Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) das Fest offiziell eröffnen. Die Stadt ist nach 2004 bereits zum zweiten Mal Gastgeberin des MV-Tages.

Bereits um 10 Uhr lädt am Sonnabend der Bischof der Nordkirche, Andreas von Maltzahn, zu einer kleinen Andacht auf die Landesbühne, bevor um 11 Uhr das Landespolizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern das Eröffnungskonzert geben wird. Die Stadt will die Festbesucher zu einer Reise durch das ganze Land einladen. Dazu wurden auf dem Neuen Markt, der Kröpeliner Straße und auf dem Universitätsplatz Dutzende Pagodenzelte aufgebaut. Im Klosterhof und im Klosterinnenhof gibt es den Erlebnisbereich „MV Kreativ“. Auf der Wiese des Universitätsplatzes lädt das „Sportland MV“ ein.

Unzählige Aussteller finden in der Breiten Straße und auf dem Kröpeliner Tor-Vorplatz Gelegenheit, ihre Waren und Dienstleistungen auszustellen. Im Stadthafen wurde Platz für die Präsentation der Rettungskräfte, des Deutschen Roten Kreuzes, der Handwerkskammern und maritimer Themen geschaffen.

Die Veranstalter legten Wert darauf, dass der MV-Tag als größtes Bürgerfest für alle erlebbar ist. Die guten Erfahrungen mit der barrierearmen Gestaltung des MV-Tages in Güstrow 2016 würden in Rostock fortgeführt und weiterentwickelt. So werde es zum ersten Mal taktile Lagepläne mit einer Legende in Braille-schrift geben.