Arbeitsunfall im Seehafen

<strong>Die Feuerwehr</strong> muss den Lkw-Fahrer befreien. <foto>tret</foto>
Die Feuerwehr muss den Lkw-Fahrer befreien. tret

svz.de von
05. April 2013, 07:15 Uhr

rostock | Am Skandinavienkai im Rostocker Seehafen ist gestern Vormittag ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Das teilt ein Sprecher der Wasserschutzpolizei-Inspektion Rostock mit. Mit einem Hubschrauber musste der Verunglückte zur Behandlung in ein Krankenhaus geflogen werden.

Um 11.48 Uhr war der Lkw-Fahrer auf dem Gelände des Unternehmens Warico unterwegs. Beim Rangieren kommt es zum Unfall. Der Mann wird am Bein eingeklemmt und mitgeschleift. Wie genau es zu dem Unfall kam, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Das Unternehmen Warico ist auf die Importabwicklung von Papier und Karton spezialisiert und hat seit 1991 seinen Sitz in Rostock.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen