Stinkbomben-Angriff in Rostock : Angriff gegen Flüchtlinge

Foto:

Männer zünden Scherzartikel in einer Berufsschule

svz.de von
15. März 2016, 21:00 Uhr

Wie für einen Bankraub sind gestern gegen 12.50 Uhr drei Männer vor der Beruflichen Schule in der Hinrichsdorfer Straße in Dierkow vorgefahren. Zwei Männer sprangen aus dem Wagen. Nur wollten die kein Geld ergaunern, sondern sehr wahrscheinlich ein gezieltes Zeichen gegen Flüchtlinge setzen. Drinnen lief nämlich der Unterricht für mehrere Migranten. „An der Schule werden Berufsvorbereitungsjahre für Flüchtlinge durchgeführt“, sagt Stadtsprecherin Kerstin Kanaa. 100 von ihnen werden dort gegenwärtig unterrichtet.

Die beiden Täter kamen gestern über den Hintereingang ins Gebäude. Die Männer „entzündeten im Treppenhaus mehrere Stinkbomben“, beschreibt die Sprecherin des Polizeipräsidiums Rostock, Isabel Wenzel. Anschließend verließen sie das Gebäude, stiegen wieder in ihr draußen wartendes Fahrzeug und flüchteten. Verletzt wurde niemand. Allerdings wurde durch Rauchbomben der Schulkomplex vernebelt, zudem stank es sehr stark. Eine Lehrerin klagte über Unwohlsein. Die Schule musste nicht evakuiert werden. Die Polizei wurde umgehend alarmiert.

Vor Ort in der Hinrichsdorfer Straße bekamen die Ermittler sofort einen wichtigen Hinweis auf die Identität der Täter: Ein Augenzeuge hatte sich offenbar das Kennzeichen des Fluchtwagens merken können. So gelang es Polizeibeamten schon wenig später, einen mutmaßlichen Täter vorläufig festzunehmen. Der 27-jährige Rostocker wurde auf das Revier gebracht. Gesprächig zeigte der sich aber zunächst nicht. Nach einer weiteren männlichen Person wurde noch gefahndet. Kriminalisten untersuchten zudem den Tatort und sicherten wichtige Beweise für den Stinkbombenanschlag auf die Schule. Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Rostock hat sich ebenfalls eingeschaltet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen