zur Navigation springen

Der letzte Glühwein : Am Uniplatz ist noch Weihnachten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rauchwurst und gebrannte Mandeln: Noch bis morgen kommen Rostocker bei der „Party zwischen den Jahren“ voll auf ihre Kosten.

svz.de von
erstellt am 03.Jan.2015 | 08:00 Uhr

Ob Rauchwurst, Kartoffelpuffer, Glühwein oder gebrannte Mandeln – das Weihnachtsgefühl in Rostock dauert weiterhin an. Die Stände auf dem Universitätsplatz laden noch bis morgen zum Besuch ein. Das Weihnachtsdorf am Brink ist bis Dienstag geöffnet.

Insgesamt zwölf Familienbetriebe aus den Niederlanden und vier deutschen Bundesländern laden Rostocker Passanten unter dem Motto „Party zwischen den Jahren“ weiterhin auf eine kulinarische Reise ein. „Wir machen einen Heimatbesuch. Bei uns in Süddeutschland gibt es zu Weihnachten keine Mutzen. Deshalb gönnen wir uns gleich mehere Portionen“, sagt Familie Kitschke aus Stuttgart. Unterstützt wird die Sonderveranstaltung zum wiederholten Mal von Fachämtern der Stadtverwaltung, dem City-Kreis, der Großmarkt Rostock GmbH sowie vom Elektro-Anschluss Service Rostock (EAS).

„Wir freuen uns über die vielen Gäste, denn Rostock ist auch zwischen Weihnachten und Neujahr für Touristen anziehend“, sagt Schaustellerin Cynthia Urbigkeit. Ihre Kollegin Agnes Hinzen kommt bereits seit 21 Jahren mit ihren Eltern auf den Rostocker Weihnachtsmarkt: „Die Idee für die ‚Marktgalerie‘ in den Tagen, an denen man gerne feiert, ist goldrichtig. Wir haben gut zu tun und ich mag die Hansestadt besonders gern,“ berichtet die Niederländerin. „Wir sind hier immer herzlich aufgenommen worden“, sagt Hinzen und beugt sich dabei über einen Berg belgischer Waffeln. Noch bis morgen haben Besucher die Gelegenheit, einen letzten Glühwein zu probieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen