Party : Am Sonnabend tanzen die Vampire

Wer mag hinter den Masken stecken? Die Frage wird am Sonnabend vielen durch den Kopf gehen.
Foto:
1 von 1
Wer mag hinter den Masken stecken? Die Frage wird am Sonnabend vielen durch den Kopf gehen.

84 Macher laden zum Fasching nach Lichtenhagen ein. Teilnehmer können sich auf ein bizarres Schauspiel sowie auf gute Bands und DJs in stilechter Atmosphäre freuen.

Wenn Susanne Mense sich zwischen Karneval mit Büttenreden, Funkenmariechen, Narrenkappen und Fasching entscheiden müsste, wäre die Entscheidung binnen einer Zehntelsekunde gefällt. Fasching ist für sie nicht nur ein Partyspaß, den sie ein- bis zweimal im Jahr mitmacht, sondern „ein großer Teil meines Lebens“, sagt sie. Sie ist Mitglied bei den Machern, dem Faschingsclub, der Rostock ausgefallene Partynächte schenkt.

84 Mitglieder hat der Verein – Geschäftsführer, Bänker, Studenten, Schlosser, Erzieher. Die Liste ist bunt gemischt wie die Altersgruppen. Sie planen zusammen den IHS-Fasching im Februar, die gestrige Faschingsvorlesung in Warnemünde und natürlich die Vampirnacht im November. „Es macht einfach unglaublich viel Freude“, sagt Susanne Mense. Beruflich verkauft sie IT-Schulungen – und das sehr gern. Kein Wunder: Denn in ihrer Freizeit findet sie ein Gegengewicht. Sie lebt sich kreativ aus, gestaltet Kostüme und plant Programme. Seit Tagen haben die Macher fast nur noch die Vampirnacht im Kopf. Sie findet am Sonnabend im Nordlicht statt. Die Räume werden mit dunklem Stoff verkleidet, Spinnennetze, Fledermäuse und Kronleuchter zur Dekoration herangezogen. Schon am Eingang gibt es ein kleines Blutgetränk für die erwarteten 500 Gäste – natürlich wird dafür nur Hochprozentiges eingefärbt. Aber die Wirkung zählt und die wird auch Mense erzielen, wenn sie sich zur stilechten Vampirin mausert mit Eckzähnen und bleicher Haut.

Die Gäste müssen nicht im Kostüm kommen, sagt sie. „Jeder, der auch einfach nur feiern will, ist uns willkommen“, aber wahrscheinlich würden sie sich zwischen Graf von Krolock, seinen Ahnen und Koukol unkostümiert eigenartig vorkommen. Krolock und Co sind Figuren aus dem Musical „Tanz der Vampire“. Die Macher haben es zum diesjährigen Motto gemacht und bringen daran angepasst eine Bühnenshow, die um 23.30 Uhr beginnt. „Das war schon lange ein Traum von uns“, sagt die 52-Jährige. Die Faschingfans werden tanzen, schauspielern, rezitieren – „Es wird vielleicht ein bisschen frivol, bizarr, aber auf jeden Fall lustig“, sagt sie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen