zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

12. Dezember 2017 | 13:28 Uhr

Graal-Müritz : Als Helferin bei der Premiere dabei

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Bei Erstauflage des Dünenläufers im Oktober wird die Graal-Müritzerin Ulrike Bencard zum Gelingen der Laufveranstaltung beitragen

svz.de von
erstellt am 29.Jul.2016 | 12:00 Uhr

Als Ulrike Bencard zum ersten Mal vom Dünenläufer liest, ist sie begeistert von der Idee. „Ich finde es gut, dass auch außerhalb der Saison etwas für den Ort gemacht wird“, sagt die 63-Jährige. Die gebürtige Graal-Müritzerin ist eine von zahlreichen Helfern, die im Herbst zum Gelingen der Laufveranstaltung beitragen wird. Vom 7. bis 9. Oktober findet die Premiere der sportlichen Veranstaltung statt, die die Läufer vom Rhododendronpark aus durch den Küstenwald und entlang der Ostsee und Dünen durch unterschiedliches Terrain führt.

„Eigentlich war der Plan ja, selbst am Staffellauf teilzunehmen“, erzählt Ulrike Bencard. Zusammen mit dem Team der Ostsee-Apotheke, die ihre Tochter Ellen Bencard übernommen hat und in der auch die 63-Jährige arbeitet, wollten sie den fünf mal fünf Kilometer langen Wald-, Wind- und Ostseelauf bestreiten. „Aber das ging organisatorisch leider nicht. Also habe ich mich entschieden, als Helferin an der Strecke dabei zu sein“, erzählt Ulrike Bencard. „Ich bin schon gespannt, was meine Aufgabe sein wird. Ich nehme aber an, dass ich den Läufern an einer Verpflegungsstation Getränke und Obst reiche“, erzählt die Graal-Müritzerin, in deren Leben Sport schon immer eine große Rolle gespielt hat. „Ich bin zwar keine Läuferin – das mache ich schon genug auf Arbeit – aber früher habe ich Volleyball gespielt und heute fahre ich begeistert Rad“, verrät die gelernte Pharmazie-Ingenieurin mit einem Schmunzeln.

Vor allem zu der Strecke hat die gebürtige Graal-Müritzerin eine besondere Beziehung. Denn sowohl ihr Großvater als auch ihr Vater haben einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, dass die Rostocker Heide und auch der Ort heute als das grüne Idyll erscheinen, das sie sind. „Mein Großvater war Oberforstmeister in der Rostocker Heide, der nach dem Krieg deren Aufholzung mit in die Wege geleitet hat“, berichtet Ulrike Bencard. Noch heute erinnert der Bencard-Stein in der Heide an dessen Verdienste. „Und mein Vater hat die Dünen hier angelegt. Er war für den Küstenschutz von Graal-Müritz bis hin zur polnischen Grenze zuständig“, erzählt die 63-Jährige. „Außerdem hat er hier den Rhododendronpark angelegt.“ Den Ort, an dem die Läufer am 8. Oktober auf ihre 41, 24, 9 oder 5 Kilometer lange Runde starten und wieder empfangen werden.

Infos und Anmeldung zum Dünenläufer unter www.duenenlaeufer.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen