zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. Oktober 2017 | 22:59 Uhr

Alles für Bellos Wohlbefinden

vom

svz.de von
erstellt am 01.Okt.2012 | 09:20 Uhr

Schmarl | Zwei Tage rund um ihre vierbeinigen Lieblinge haben Hundehalter am vergangenen Wochenende in der Hanse Messe verbracht. Auf der 9. Rassehundeausstellung gab es neben insgesamt 1657 verschiedenen Hunden auch Turniersport und Shows im Ehrenring, unterhaltsames Spielzeug, Futter und neue technische Highlights für Training und Sicherheit der Tiere zu sehen. Im Vordergrund standen jedoch die Wettbewerbe in den einzelnen Klassen und die Beschau der Rassen. Vom Zwergpudel und Afghanischen Windhund bis zum Foxterrier waren mehr als 220 verschiedene Arten - zum Großteil von den 15 angereisten Rassezuchtverbänden - vertreten. Viele Informationen, Anregungen und Antworten auf Fragen zur Hundehaltung erhielten die Besucher von den anwesenden Experten.

Eine davon ist Sabine Lück. Sie züchtet in Neustrelitz Irische Wolfshunde und nutzt die Ausstellung auch, um potenzielle Hundebesitzer auf Fehler bei der Haltung aufmerksam zu machen und mit Vorurteilen aufzuräumen: "Viele denken, dass die Wolfshunde nicht lange leben und nicht umgänglich sind", so die Expertin. Dass diese Rasse aber einen entspannten und gutmütigen Charakter aufweist, beweist sie mit Frieda und Hugo, die sie zur Schau mitgenommen hat. "Die Leute sind mehr und mehr interessiert, wahrscheinlich auch von der Größe beeindruckt", so Lück weiter. Sie weist außerdem darauf hin, dass Hunde grundsätzlich nur vom Züchter gekauft werden sollten und niemals ohne Papiere. Beim Kauf sparen zu wollen, würde sich letztendlich nicht rechnen und sich zum Beispiel in Tierarztbehandlungen niederschlagen.

Einen guten Tag hatten am Sonnabend auch Ljudmila Spengler mit ihrer Barsoi-Hündin Aljaska Legenda Rossij, die unter anderem zum tagesbesten Hund gekürt wurde. "Wir sind das fast schon gewohnt, dass Aljaska so viele Preise gewinnt", sagt ihre Besitzerin stolz. Ein anderer vierbeiniger Liebling der Ausstellung war eine Neufundländer-Hündin. "An Elsie kommt niemand vorbei, vor allem Kinder nicht. Die wollen sie immer streicheln, weil sie aussieht wie ein Teddybär", schmunzelt Besitzer Peter Mörer, der in Schwerin die beliebten Neufundländer züchtet. Das breit gefächerte Angebot der Rassehundeausstellung beinhaltete unter anderem auch Experten-Vorträge zum Thema Tiergesundheit und zudem für jeden Hund einen kostenlosen Gesundheitscheck der Tierklinik Rostock.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen