zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

17. November 2017 | 20:40 Uhr

Lichtermeer : Alles fing als Freude für Emily an

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

In der Poststraße sorgt Wolfgang Kähler mit seinem Schneemann und den Weihnachtsmännern im XXL-Format für strahlende Kinderaugen.

svz.de von
erstellt am 18.Dez.2014 | 06:00 Uhr

Sobald es draußen schummerig ist, bleiben die Passanten vor der Warnemünder Poststraße 5 stehen und können sich nicht losreißen vom Anblick des Vorgartens. „Guck doch mal Papa, so ein großer Weihnachtsmann“, staunte gestern ein Knirps am Zaun. Dem kleinen Jungen geht es wie vielen Kindern und Erwachsenen: Er kann sich an dem Weihnachts- und Schneemann im XXL-Format gar nicht satt sehen. Verantwortlich für diese Licht-Installation ist ein Menschen – den gebürtigen Warnemünder Wolfgang Kähler. „Eigentlich hat es vor einigen Jahren angefangen, als ich meiner Enkelin Emily eine Freude machen wollte“, sagt der 60-jährige Schiffbauer. Und dann hat ihn diese Freude der Enkelin angespornt, weiter zu machen. Inzwischen sind Rentiere und kleine Weihnachtsmänner dazu gekommen. Auch in diesem Jahr gibt es eine Neuheit: „Ich habe ein kleines Karussell aus Stoff gekauft, das um eine Weihnachtstanne fährt“, verrät Kähler. Das soll zum Wochenende aufgebaut werden.

Kählers Frau Sigrid bremst ihren Mann nicht aus. Immer wenn ein bestimmter Fachkatalog eintrudelt, dann ahnt sie, dass das Kunstwerk aus Licht und Stoff um eine Facette ergänzt wird. „Allerdings ist der Platz begrenzt, der Vorgarten wächst nicht und ans Haus will ich nichts anschrauben“, so der Tüftler.

Morgens zwischen 8 und 9 sind die Figuren erhellt sowie von 16 bis 22 Uhr. Auch die Nachbarin Edith Michalski freut sich darüber. Sie ist im Frühjahr und Sommer sonst für den Vorgarten zuständig. „Und ich bin auch dankbar, dass die Mieter aus dem Erdgeschoss Verständnis haben, vor ihrem Fenster ist das Licht und sie hören auch das Gebläse“, sagt der Warnemünder. Darüber sind auch die Passanten froh, denn dieses Winterbild schmückt viele Fotos. Kürzlich hielt ein Mann mit dem Auto an, kurbelte die Scheibe runter. „Ich will nur ein Bild machen“, sagte er zu den Kählers.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen