Warnemünder Turmleuchten : Alles fertig für das Neujahrs-Event

23-67165618.JPG

Programm, Tipps für eine gute Anreise und Hinweise zum Warnemünder Turmleuchten. Motto ist „Ewig“, Eintritt frei. #wirkoennenrichtig

von
01. Januar 2018, 05:00 Uhr

Damit zum Warnemünder Turmleuchten Neujahr unter dem Motto „Ewig“ alles glatt läuft, haben Regisseur Torsten Sitte von Hanse-Event, Tourismusdirektor Matthias Fromm und Revierleiter Stefan Damrath ein Konzept erarbeitet. „Warnemünde bietet mit seiner maritimen Kulisse vor dem Leuchtturm den schönsten Rahmen für dieses Event zur Einstimmung auf das Rostocker Jubiläumsjahr freuen“ schwärmt Tourismusdirektor Matthias Fromm. „Unser Dank gilt der Hanseatischen Eventagentur sowie Ämtern, Behörden, der Rostocker Polizei und den Sponsoren und Partnern, die das Warnemünder Turmleuchten ermöglichen.“

Das Vorprogramm beginnt am 1. Januar 2018 ab 15 Uhr mit Livemusik von den Matrosen in Lederhosen und Ola van Sander. Die Inszenierung beginnt um 18 Uhr nach dem Countdown der Besucher. Horst Marx und sein Enkel Johann starten die Show, sie endet, wenn am Leuchtturm die neue Jahreszahl erscheint. Der Eintritt ist frei.

ecsImg23-94318971_23-94320345_1514565405-1295614100565954825.jpg
 

Der Ortskern wird am 1. Januar ab 15 Uhr vollständig für Autos gesperrt. Besucher mit Pkw werden auf die großen Parkplätze am Ortsrand geleitet und haben von dort Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr. Der Verkehrsverbund Warnow (VVW)verstärkt am Veranstaltungstag Bus- und Bahnangebote. Für Radfahrer, Anwohner und Übernachtungsgäste bleibt die Zufahrt frei. Für die bequeme Anreise wird die Nutzung des Nahverkehrs empfohlen. Der Bahnhofstunnel Warnemünde ist ab 15 Uhr gesperrt. Dort führt der Weg über den Parkplatz Mittelmole. Alle Besucher müssen die Sicherheitshinweise beachten. So sind das Mitführen von Hunden im Veranstaltungsbereich sowie das Betreten der Dünen verboten. Die Mitnahme von Feuerwerkskörpern und der Einsatz von Drohnen sind untersagt.

Zur Erleichterung der An- und Abreise verstärkt die DB Regio AG von 15 bis 20.30 Uhr das Angebot der S-Bahn. Die S-Bahnen verkehren im 7,5-Minutentakt in doppelter Zuglänge, sodass bis zu 1000 Gäste pro Fahrt befördert werden können. Es wird empfohlen, möglichst weit nach vorne zu gehen, um die gesamte Länge des Zuges auszunutzen.

Die Rostocker Straßenbahn AG setzt auf der Linie 36 zwischen Mecklenburger Allee und Warnemünde von 14 bis 20 Uhr Busse ein. Zwischen Lichtenhagen und Warnemünde wird auf der Stadtautobahn eine Busspur eingerichtet. Empfohlen werden die P+R-Anlagen wie in der Flensburger Straße oder am Haltepunkt Lütten Klein mit Anschluss an die S-Bahn. Aufgrund der Sperrung des Ortskernes Warnemünde kann die Buslinie 37 vor und nach der Veranstaltung nicht alle Haltestellen in Warnemünde anfahren. Die Fähren der Weißen Flotte zwischen Warnemünde und Hohe Düne sind verstärkt im Einsatz. Der VVW empfiehlt, Fahrkarten im Vorverkauf oder gleich eine Gruppen- oder Tageskarte oder das Silvester-Ticket zu erwerben.

>> Mehr Informationen unter www.verkehrsverbund-warnow.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen