zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. Oktober 2017 | 19:41 Uhr

Kunsthalle : „Akt mit Hund“ gekauft

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Werk von Arno Rink für die Rostocker Sammlung / 14 000 sehen Sonderausstellung

Es ist ein großer Moment gewesen: Seit Freitag ist die Kunsthalle Rostock die neue Besitzerin des Bildes „Akt mit Hund“ des Künstlers Arno Rink. „Wir sind sehr stolz, dieses Bild zu besitzen“, sagte Kunsthallenchef Jörg-Uwe Neumann anlässlich der Präsentation der Neuerwerbung. Bereits seit Juli befindet sich das Bild in der Kunsthalle in der Hamburger Straße – als Teil der aktuellen Ausstellung mit mehr als 100 Werken von Arno Rink.

Möglich wurde der Kauf des 1995 entstandenen Bildes mithilfe der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Stiftung der Ostseesparkasse. Wie viel es gekostet habe, wurde aber nicht genannt. „Akt mit Hund“ ist bereits das zweite Werk des Künstlers, das sich im Besitz der Kunsthalle Rostock befindet. Sie kann bereits ein Stillleben mit einer Muschel ihr Eigen nennen.

Noch bis morgen ist die Werk-Ausstellung Arno Rinks in Reutershagen zu sehen. Bisher haben knapp 14 000 Leute die Schau besucht.

Rink wurde 1940 in Thüringen geboren und studierte bei Werner Tübke und Bernhard Heisig Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Nur wenige Jahre nach seinem Studium übernahm Rink selbst eine Lehrtätigkeit an dieser Kunsthochschule. Über die Wendezeit führte er die Leipziger Lehreinrichtung als Rektor. Als Lehrer in seiner Malklasse prägte Rink die jüngere Generation Leipziger Maler, zu der Neo Rauch, Michael Triegel, Christoph Ruckhäberle oder Tim Eitel gehörten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen