zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. November 2017 | 08:48 Uhr

"Aidabella" eröffnet Kreuzfahrtsaison

vom

svz.de von
erstellt am 15.Apr.2013 | 05:50 Uhr

Warnemünde | Die Kreuzfahrtsaison 2013 ist eröffnet: Nachdem im März bereits der Schiffsneubau "Aidastella" von Aida Cruises in Warnemünde getauft wurde, trifft dort heute das Schwesterschiff "Aidabella" ein. Das Ostseebad bleibt auch in diesem Jahr der beliebteste deutsche Kreuzfahrthafen. "Wir erwarten einen neuen Anlaufrekord", sagt Christian Hardt, Leiter Kreuzschifffahrt bei der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock (Hero). 28 Reedereien haben 197 Besuche von 40 Schiffen angemeldet, 16 Anläufe mehr als im Vorjahr. Die 300 000 Passagiere des Vorjahres sollen um 30 000 getoppt werden. "Um dieses hohe Niveau zu halten, bedarf es einer langfristigen Sicherung der bestehenden Hafenflächen und der Nutzung weiterer Verkehrsflächen am Warnemünder Passagierkai", sagt Hero-Geschäftsführer Ulrich Bauermeister.

Neben der "Aidastella" und der "Aidabella" wird auch die "Aidamar" das Ostseebad anlaufen und dort Stammgast sein. Weitere Höhepunkte in diesem Jahr sind die Anläufe zweier Königinnen: "Wir sind froh, dass wir mit der ,Queen Elizabeth’ und der ,Queen Victoria’ von der Reederei Cunard aus England ganz neue Schiffe nach Warnemünde holen, für die es auch Erstanläufe sind", sagt Hardt. Die "Queen Victoria" ist 294 Meter lang, kann 2250 Passagiere an Bord nehmen und ist 2007 in Southampton getauft worden. Die "Queen Elisabeth" ist ebenfalls 294 Meter lang und bietet 2250 Reisenden Platz. Sie ist 2010 in Southampton getauft worden. Als weitere Neuankömmlinge werden die Passagierschiffe "Azamara Quest" von Azamara Cruises, "Norwegian Star" von Norwegian Cruise Line und "Voyager" von Voyages of Discovery im Ostseebad erwartet.

Bei 87 Anläufen findet ein Voll- beziehungsweise Teilreisewechsel statt, bei 110 Anläufen unternehmen die Passagiere Tagesausflüge nach Rostock, in das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern oder nach Berlin. Neben dem bislang ersten Fünffachanlauf von Kreuzfahrtschiffen im Rostocker Hafen stehen fünf Vierfach- und 17 Dreifachanläufe von Urlauberschiffen auf der Anmeldeliste. Am Sonnabend der Hanse Sail, dem 10. August, werden "Aidamar", "Costa Fortuna" und "Star Flyer" am Passagierkai in Warnemünde und "Artania" und "Ocean Majesty" im Überseehafen anlegen.

Häufigste Gäste in Rostocks Ostseebad werden neben der "Aidamar" und der "Aidabella" (jeweils 21 Anläufe), "Norwegian Star" (15), "Costa Fortuna" (15), "Emerald Princess" (11) und "Empress" (10) sein. 15 der 197 einlaufenden Schiffe werden in den Überseehafen ausweichen müssen, da die Liegeplätze in Warnemünde belegt sind. Grund ist ein Aufwärtstrend bei der Zahl der Anläufe. Von 2010 bis 2013 ist diese von 114 auf 197 angestiegen. "Daran lässt sich die wachsende Beliebtheit des Kreuzfahrttourismus ablesen - nicht nur bei uns, sondern auch allgemein", sagt Hardt.

Einige besondere Anläufe von Kreuzfahrtschiffen sollen auch in diesem Jahr wieder gefeiert werden. So sind am 5. Mai, am 11. Juni, am 10. Juli und am 15. August Portpartys am Passagierkai in Warnemünde geplant. Eingeladen sind sowohl Rostocker als auch Touristen und Schiffsreisende. Auf dem Programm der Schiffsverabschiedungen im Ostseebad stehen Live-Musik sowie Höhenfeuerwerke.

>> Alle Schiffe, alle Anläufe, alle Portpartys heute in unserem Kreuzliner Magazin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen