Veranstaltungstipps fürs Wochenende : Abheben zum Sommerfest am Flughafen Laage

Eine Embraer 145 startet heute zu Rundflügen.
Foto:
Eine Embraer 145 startet heute zu Rundflügen.

Airport Rostock-Laage lädt heute von 10 bis 18 Uhr ein. Sonderbusse von Güstrow nach Laage und zurück

von
25. Juni 2016, 08:00 Uhr

Beim heutigen Sommerfest des Flughafens Rostock-Laage erwartet die Besucher zwischen 10 und 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm. Neben einer kleinen Flugzeugausstellung und Mitmach-Aktionen für die ganze Familie, sind Rundflüge mit einer Embraer 145 der bmi regional, mit Cessna, Helikopter und auch Gyrocopter geplant. Für ganz Mutige besteht an diesem Tag die Möglichkeit, Tandemfallschirmsprünge zu absolvieren. Tickets dafür können am Veranstaltungstag im Terminal gekauft werden. Zudem gibt es den ganzen Tag ein Bühnenprogramm.

Auf dem Programm stehen u.a. Auftritte des Blasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Güstrow, der Band „clover 5“ aus Waren und der Tanzgruppe „Inflamed“ aus Laage. Kleine Gäste erwartet eine große Hüpfburg, Kinderschminken, Torwandschießen sowie eine Tombola. Auch der FC Hansa Rostock wird dem Fan-Truck vor Ort sein.

Bei einer kleinen Flugzeugausstellung können vor Ort stationierte Fluggeräte besichtigt werden, wie z.B. ein Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 „Steinhoff“ sowie Ausbildungsmaschinen der am Flughafen etablierten Flugschule „Pilot Training Network“. Ferner stellt die Fluggesellschaft Germania das Flugprogramm ab Rostock-Laage für den kommenden Winter vor und Reisebüros sorgen für kompetente Beratung.

Der Eintritt zum Flughafenfest ist frei. Für die Anreise mit dem Auto stehen kostenfreie Parkplätze auf dem Gelände des Laager Flughafens zur Verfügung. Heute werden zudem Sonderbusse im Zwei-Stunden-Takt zwischen Rostock ZOB und dem Flughafen sowie zwischen Güstrow und Flughafen pendeln. Diese können von den Besuchern des Sommerfestes kostenfrei genutzt werden. Genaue Fahrpläne sind auf der Homepage des Flughafens unter www.rostock-airport.de hinterlegt.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen