zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

15. Dezember 2017 | 17:01 Uhr

Ab heute gilt ein neuer Fahrplan

vom

svz.de von
erstellt am 04.Aug.2013 | 06:48 Uhr

Rostock | Pünktlich zum heutigen Schuljahresbeginn tritt im Verkehrsverbund Warnow ein neuer Fahrplan in Kraft. Wegen umfangreicher Veränderungen im Angebot des öffentlichen Nahverkehrs ist ein Korrekturheft erschienen, das den aktuellen Fahrplan ersetzt.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick: Von Montag bis Freitag verbessert die die Rostocker Straßenbahn AG am Verknüpfungspunkt Nordkreuz das Umsteigen zwischen S-Bahn und den Buslinien 36 und 37. Auf den Buslinien 22, 23 und 27 ändern sich die Fahrpläne, um den Verkehrsablauf am Hauptbahnhof reibungsloser zu gestalten. Das Treffen der Straßenbahnlinien 3 und 5 an der Haltestelle Stadthalle im Abendverkehr wird wieder eingeführt. Außerdem werden die Busverkehre im Nordosten beziehungsweise Seehafen neu geordnet. Davon betroffen sind die Linien 15, 19, 45 und 49. Die Buslinie 14 entfällt zukünftig. Die Linie 49 verkehrt vom Hauptbahnhof Süd bis zum Seehafen und ersetzt die Linie 40. Für verkürzte Fahrten von und bis Dierkower Kreuz (bisher Linie 49) wird montags bis freitags die Linie 19 eingeführt.

Die bisherigen Unternehmen Küstenbus, Regionalverkehr Küste (RvK), OVG Güstrow und Hameister Personenverkehr sind nun unter dem Namen Regionalbus Rostock GmbH (Rebus) im Verbundgebiet für die Fahrgäste unterwegs.

Ab heute fährt die Linie 102 auf einzelnen Fahrten auch die Ortschaft Jürgenshagen an. Um Anschlüsse an die Deutsche Bahn sicherstellen zu können, kommt es am Wochenende auf der Buslinie 119 zwischen Bad Doberan und Warnemünde zu veränderten Abfahrtszeiten.

Der neue Fahrplan umfasst auch Verbindungen der DB Regio AG. Die teilweise weiterhin bestehenden eingleisigen Abschnitte auf der Strecke Rostock-Berlin sind bis zum nächsten Fahrplanwechsel im Dezember 2013 weiterhin mit einigen Einschränkungen verbunden. So haben Züge immer noch etwas längere Fahrzeiten, da sie in Baustellenbereichen langsamer fahren müssen.

Der Bahnhof Güstrow wird von den Zügen in Fahrtrichtung Berlin-Rostock nicht angefahren. Als Ersatz verkehren Abbringerbusse von Plaaz nach Güstrow. Ausnahmen bilden die Regionallinien 4350 und 4366. Sie halten 7.02 Uhr und 23.09 Uhr in Güstrow.

Die Fahrplankorrektur ist ab sofort kostenlos in den Kundencentern und Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen des VVW sowie in den Regionalbussen beim Fahrer erhältlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen