Weihnachtsmarkt : Ab heute fließt der Glühwein wieder

Elektromeister Wolfgang Kröger und sein Team vom Elektro-Anschluss-Service haben sechs Kilometer Stromkabel verlegt.
Foto:
1 von 2
Elektromeister Wolfgang Kröger und sein Team vom Elektro-Anschluss-Service haben sechs Kilometer Stromkabel verlegt.

Um 10 Uhr beginnt das Adventsvergnügen mit rund 300 Schaustellern und Markthändlern

Geordnete Hektik hat am Sonnabend zehn Stunden lang die Innenstadt geprägt: Rund 300 Schausteller und Händler nahmen letzte Handgriffe vor dem heutigen Startschuss des Weihnachtsmarktes vor. Inhaber der Fahrgeschäfte zogen letzte Schrauben fest, die Imbiss-, Ausschank- und Verkaufshütten vom Neuen Markt bis zum Platz an der Fischerbastion deckten sich mit Vorräten für den erwarteten Besucheransturm ein.

Die Organisatoren rechnen mit rund 1,5 Millionen Gästen. Um 7 Uhr heißt es daher heute für die mehr als 800 teilnehmenden Männer und Frauen, Mitarbeiter des Großmarkts und der rund 20 städtischen Serviceunternehmen: Arbeitsbeginn. Dann bleiben noch drei Stunden bis zum offiziellen Start.

Schon seit Tagen ein echter Hingucker ist der City Skyliner der Großschausteller Hans Thomas und Franz Thomas Schneider am Haus der Schifffahrt. Während der 29 Veranstaltungstage bis zum 22. Dezember bietet die beheizte und verglaste Aussichtsplattform mit einer Gesamthöhe von 81 Metern den vermutlich besten Überblick über das bunte Treiben. 60 Gäste finden zeitgleich Platz. Die Inhaber des 2013 in den Niederlanden gebauten größten mobilen Aussichtsturms der Welt erwarten zum Weihnachtsmarkt viel Trubel.

Und die blanken Zahlen geben ihnen recht: Rund sechs Kilometer Stromkabel haben die Mitarbeiter vom Elektro-Anschluss-Service Rostock für die rund drei Kilometer lange Bummelmeile verlegt. Dazu kommen rund 90 Stromverteilerschränke und zwei Container, damit die Elektrizität weitergegeben wird, ohne die sich kein Karussell dreht und kein Glühwein heiß wird.

Auf der Mini-Formel-1-Strecke des Autoscooters von Lothar Welte warten 24 Flitzer auf die Hobby-Rennfahrer. 20 Autos hat der Schausteller extra nagelneu aus Italien angeschafft. Ihre Verkleidung ist im Stil und in der Farbe den noblen Ferraris nachempfunden. Für die passende Atmosphäre sorgt wie in jedem Jahr die Weihnachtstanne am Kröpeliner Tor. 10 000 Brennstellen – wie Fachleute die umweltfreundlichen LED-Lichter nennen – lassen den Vorplatz in warmem Licht erstrahlen. Weitere rund 40 000 elektrische Kerzen zieren die Dekorationsfichten, das illuminierte Eingangstor und die zahlreichen Stände der Schausteller ringsum.








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen