Zoo Rostock : Tiere und Pfleger wappnen sich für die Kälte

von 02. November 2019, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Der Polarfuchs Loki und Tierpfleger Robert Wilken freuen sich auf den Winter. Viele Zootiere brauchen jedoch zusätzliche Betreuung in der kalten Jahreszeit.
Der Polarfuchs Loki und Tierpfleger Robert Wilken freuen sich auf den Winter. Viele Zootiere brauchen jedoch zusätzliche Betreuung in der kalten Jahreszeit.

Der Winter kommt - das stellt die Bewohner des Zoos vor besondere Herausforderungen. Die Mitarbeiter kümmern sich darum.

Rostock | Wagemutig turnt Loki durch das Gehege, während Yvonne entspannt auf einem Felsen liegt und ihn beobachtet. Loki und Yvonne sind die beiden Polarfüchse im Rostocker Zoos. Sie fühlen sich bei diesen kalten Temperaturen pudelwohl. Für die beiden Vierbeiner stellt der kommende Winter kein Problem dar. Ganz im Gegenteil. Sie können eine Kälte von bis zu min...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite