Rostocker Heide : Feuchtwarmes Wetter begünstigt Zecken-Risiko

von 19. Juni 2019, 08:00 Uhr

svz+ Logo
Zecken sitzen auf Gräsern und Sträuchern und warten, bis sie auf ein Opfer krabbeln können. Dann stechen sie zu und können gefährliche Krankheiten übertragen.
Zecken sitzen auf Gräsern und Sträuchern und warten, bis sie auf ein Opfer krabbeln können. Dann stechen sie zu und können gefährliche Krankheiten übertragen.

Sobald es warm wird, steigt das Risiko, von Zecken gestochen zu werden. Das aktuelle Klima begünstigt das zusätzlich.

Rostocker Heide | Tierbesitzer und passionierte Spaziergänger, die durch die Rostocker Heide streifen, kennen die Problematik, die ein feuchtwarmer Sommer mit sich bringt. Das aktuell vorherrschende Klima mögen besonders Zecken sehr gerne. Das Risiko zum Beispiel von einem Holzbock, der mit Abstand häufigsten Zeckenart, gestochen zu werden, steigt also rasant an. In he...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite