Wirtschaft : Toshiba stellt Hybrid-Loks ab 2021 in Rostock her

von 23. Januar 2020, 15:10 Uhr

svz+ Logo
Die Investitionen im Werk lägen zunächst im „mittleren einstelligen Millionenbereich“, die Zahl der neuen Arbeitsplätze liege im „mittleren zweistelligen Bereich“, so Franziska Vallentin, Sprecherin von DB Cargo.
Die Investitionen im Werk lägen zunächst im „mittleren einstelligen Millionenbereich“, die Zahl der neuen Arbeitsplätze liege im „mittleren zweistelligen Bereich“, so Franziska Vallentin, Sprecherin von DB Cargo.

Der japanische Konzern zieht die Hansestadt dem Konkurrenten Kiel vor. Investitionen in Millionenhöhe sind geplant.

Die Entscheidung ist gefallen: Der japanische Technologiekonzern Toshiba stellt seine Hybrid-Lokomotiven künftig in Rostock her. Ende 2021 starten die Vorbereitungen für die Montage im Instandhaltungswerk, wie Toshiba und DB Cargo am Donnerstag mitteilten. 100 Fahrzeuge seien von DB Cargo bereits bestellt worden. Damit hat sich Rostock in den mehrere ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite