Wiethagen : Köhlerhof bildet kleine Hexen aus

Die Gruselfans Sophie und Dominik Kunert hatten im vergangenen Jahr viel Freude beim Kürbisschnitzen auf dem Forst- und Köhlerhof Wiethagen.
Die Gruselfans Sophie und Dominik Kunert hatten im vergangenen Jahr viel Freude beim Kürbisschnitzen auf dem Forst- und Köhlerhof Wiethagen.

Das Freilandmuseum in Wiethagen lädt zum jährlichen Kürbisfest und hält wieder so manch eine Überraschung bereit.

von
16. Oktober 2019, 12:01 Uhr

Wiethagen | Auf dem Besen und mit Zauberstab in der Hand geht es für kleine Magier am Sonntag, 27. Oktober, auf dem Forst- und Köhlerhof in Wiethagen in die Hexenschule. Alle mutigen Kinder können hier ihr Hexenzeugnis ablegen. Der Märchenwald wird passend dafür in ein Gruselgewand gehüllt.

In der Hexenschule müssen die kleinen Nachwuchsmagier aber erst noch einige Aufgaben erledigen, bevor sie ihr Diplom bekommen, wie beispielsweise Hexenspeisen verkosten oder knifflige Rätsel lösen. Wer alle Mutproben besteht, wird bei der Zeugnisausgabe belohnt. Der Eintrittspreis für alle Kinder ist ein Kürbis, der höchstpersönlich geschnitzt und auch wieder mit nach Hause mitgenommen werden darf.

Umrahmt wird das Programm von den Holzbildhauern, den Spinnerinnen, die zeigen, wie Wolle gefärbt wird, einem knisternden Lagerfeuer und herbstlicher Gastronomie. Die kleinen Gäste können in fantasievollen Kostümen erscheinen und sich auf einen spannenden Tag freuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen