700 neue Wohnungen : Rostocker debattieren Werftdreieck

von 26. April 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Durch die Bebauung des Geländes am Werftdreieick durch die Wiro soll auch der Kaymühlengraben wieder oberirdisch verlaufen.
Durch die Bebauung des Geländes am Werftdreieick durch die Wiro soll auch der Kaymühlengraben wieder oberirdisch verlaufen.

Wiro stellt Anwohnern den Bebauungsplan vor. Baustart der 700 Wohnungen ist nicht vor 2022.

Rostock | Wunderschönes Frühlingswetter und ein versteckt gelegener Veranstaltungsort im Obergeschoss des Hortes der Borwinschule - das könnten einige der Gründe gewesen sein, weshalb die Anwohnerversammlung zur Bebauung des Wiro-Areals am Werftdreieck ohne hitzige Diskussion ablief. Da nur etwa 40 Interessierte kamen, blieb die Hälfte der vorhandenen Stühle lee...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite