Warnstreiks in Rostock und Schwerin : Kfz-Handwerker fordern 20 Prozent mehr Lohn

von 04. Juni 2019, 14:18 Uhr

svz+ Logo
Die Beschäftigten bei Stern Auto Pit Klare (v. l.), Wolfgang Clauser, Manuela Wilken und Olaf Harms fordern eine kräftige Lohnerhöhung von 18 Prozent.
Die Beschäftigten bei Stern Auto Pit Klare (v. l.), Wolfgang Clauser, Manuela Wilken und Olaf Harms fordern eine kräftige Lohnerhöhung von 18 Prozent.

Nach der ersten Verhandlungsrunde setzt die IG Metall ein Zeichen: Etwa 60 Beschäftigte streiken in Rostock.

Rostock | Rote Gewerkschaftsfahnen, Musik von AC/DC und etwa 60 Personen mit Warnwesten: Das Mercedes-Autohaus Stern Auto an der Tessiner Straße bot am Dienstag Beobachtern ein ungewohntes Bild. Die Gewerkschaft IG Metall hatte die Beschäftigten des Kfz-Handwerks zum Warnstreik aufgerufen. Denn die Arbeitgeberseite hatte in der ersten Verhandlungsrunde kein Ange...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite