Warnemünder Turmleuchten : Spenden-Aktion soll das Neujahrsevent retten

von 26. September 2019, 17:49 Uhr

svz+ Logo
Durch orkanartige Stürme musste das Warnemünder Turmleuchten abgesagt und nachgeholt werden. Weil die Ausfallversicherung bis heute nicht zahlte, klafft eine Lücke von 50 000 Euro im Budget von Hanse Event.
Durch orkanartige Stürme musste das Warnemünder Turmleuchten abgesagt und nachgeholt werden. Weil die Ausfallversicherung bis heute nicht zahlte, klafft eine Lücke von 50 000 Euro im Budget von Hanse Event.

Nach dem Ausfall sitzen die Veranstalter auf 50.000 Euro Miesen. Der Förderverein startet die Aktion "Sei Turmleuchter".

Warnemünde | Der Förderverein Leuchtturm des Ostseebades will das Warnemünder Turmleuchten retten. Das hat am Donnerstag Vereins-Chef Klaus Möller verkündet. Die größte Neujahrsinszenierung Europas unter dem Motto "Momente" wurde wetterbedingt abgesagt und im April nachgeholt. Für den Ausfall hatte die Agentur Hanse Event eine Versicherung abgeschlossen, die jedoch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite