Warnemünde : Windgott Rasmus weht Strandkörbe um

von 17. September 2019, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Windgott Rasmus benahm sich am Dienstag wie ein Halbstarker und legte viele Strandkörbe am Strand in Schräglage beziehungsweise in die Waagerechte.
Windgott Rasmus benahm sich am Dienstag wie ein Halbstarker und legte viele Strandkörbe am Strand in Schräglage beziehungsweise in die Waagerechte.

Hohe Windstärken sorgten für herumfliegende Räder und Tonnen im Ostseebad. Die Fahrgastschifffahrt kam zum Erliegen.

Warnemünde | Windgott Rasmus hat sich am Dienstag im Ostseebad wie ein Halbstarker aufgeführt. Er hatte scheinbar Spaß daran, Strandkörbe in die Waagerechte zu bringen und Mülltonnen, Aufsteller als auch Räder umzukippen. Unkontrollierbar ließ er den Sand durch die Gegend wirbeln. Erster Herbststurm richtet Schäden in Rostock an  Das war unangenehm, vor allem in d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite