Warnemünde : So wichtig waren die Seefrauen

Kapitän Hans-Hermann Diestel mit einer Köchin und einer Stewardess. In seinem Vortrag spricht er über Frauen in der internationalen Schifffahrt und die bemerkenswerte Rolle der Seefrauen der DSR.
Kapitän Hans-Hermann Diestel mit einer Köchin und einer Stewardess. In seinem Vortrag spricht er über Frauen in der internationalen Schifffahrt und die bemerkenswerte Rolle der Seefrauen der DSR.

Am 17. November berichtet Kapitän Hans-Hermann Diestel im Fährcenter über die "Die Rolle der Seefrauen in der Schifffahrt".

svz.de von
05. November 2018, 15:21 Uhr

Warnemünde | Am 17. November berichtet Kapitän Hans-Hermann Diestel bei einer kleinen Seereise mit der „Berlin“ nach Gedser mit der Fähre ab dem Fährcenter über die „Die Rolle der Seefrauen in der Schifffahrt“.Die Frauen sind seit ewigen Zeiten Teil der Schifffahrt, wenn sie auch Jahrhunderte gebraucht haben, um die Spitzenposition auf der Brücke eines Handelsschiffes einzunehmen. Ungeachtet dessen, dass sich die Anzahl der weiblichen Kapitäne noch in überschaubarem Rahmen bewegt, so haben sie doch den Durchbruch geschafft. Werbewirksam werden die Frauen mit vier Streifen bei Cunard und Aida der Öffentlichkeit präsentiert. Es war durchaus nicht nur Frauenfeindlichkeit, die für diesen langen Weg sorgte, denn auch die physischen Anforderungen der Schifffahrt waren ein entscheidender Grund. Auf den meisten Schiffen der Handelsflotten spielt dieser Aspekt heute kaum noch eine Rolle.

Kapitän Hans-Hermann Diestel (auf dem Foto mit Köchin und Stewardess) schildert in seinem Vortrag diese Entwicklung mit all ihren Problemen in der internationalen Schifffahrt und vergisst dabei nicht die bemerkenswerte Rolle der Seefrauen der DSR.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen