Warnemünde : Seenotretter bekommen neue Kälteschutzanzüge

von 07. November 2019, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Auf eine gelungene Kooperation stoßen die Sprecherin der Brauerei Störtebecker, Elisa Raus und Jörg Westphal von den Seenotretter an - natürlich mit alkoholfreiem Bier. Seenotretter Jimmy (M.) trägt einen Anzug, der vor über 100 Jahren zum Schutz diente.
Auf eine gelungene Kooperation stoßen die Sprecherin der Brauerei Störtebecker, Elisa Raus und Jörg Westphal von den Seenotretter an - natürlich mit alkoholfreiem Bier. Seenotretter Jimmy (M.) trägt einen Anzug, der vor über 100 Jahren zum Schutz diente.

Die Brauerei Störtebeker spendet 15.000 Euro. Das Geld fließt in neue Bekleidung für die Mannschaften an Bord.

Warnemünde | „In Mecklenburg-Vorpommern waren die Seenotretter zu 500 Einsatzfahrten unterwegs. Sie retteten 22 Menschen aus Seenot und befreiten weitere 99 aus Gefahrensituationen“, bilanziert der Leiter des Informationszentrums der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGZRS) in Warnemünde, Jörg Westphal, die ersten zehn Monate des Jahres. Grund gen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite