Warnemünde : Rotary Club tagt erstmals unter neuem Präsidenten

Der emeritierte Professor für Anatomie, Andreas Wree, ist seit 26. Juni neuer Präsident des Rotary Clubs Warnemünde und leitet die erste Sitzung der Mitglieder.
Der emeritierte Professor für Anatomie, Andreas Wree, ist seit 26. Juni neuer Präsident des Rotary Clubs Warnemünde und leitet die erste Sitzung der Mitglieder.

Auch unter Andreas Wree sollen Projekte vorangebracht werden zum Wohle Warnemündes.

von
04. Juli 2019, 10:00 Uhr

Warnemünde | Nach der offiziellen Staffelstabübergabe Ende Juni trifft sich der Rotary Club Warnemünde am Mittwoch nun das erste Mal im neuen rotarischen Jahr 2019/20 und unter der Leitung des neu gewählten Präsidenten im Strandhotel Hübner. Die Leitung hat nun Andreas Wree, emeritierter Professor für Anatomie, inne. Das Amt übernahm er von Manfred Müller-Fahrenholz, dem er für die erfolgreiche Führung des Clubs im vergangenen Jahr dankte. Wree betonte auf dem Übergabemeeting, dass neben der Fortführung der erfolgreichen Projekte, wie zum Beispiel die Alternative Wohnoase, das Projekt Lesen Lernen, Leben Lernen und Augenklinik Kinshasa auch neue Projekte im Stadtteil Warnemünde kreiert werden sollen.

In der Alternativen Wohnoase für mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche in Lütten Klein wird ein Garten der Sinne errichtet, das Projekt Lesen Lernen, Leben Lernen (4L) dient der Leseförderung im Grundschulalter, vorrangig in Toitenwinkel.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen