Warnemünde : Rostock Port baut neues Servicegebäude für Kreuzfahrer

svz+ Logo
Eine letzte Saison dient das Zelt als provisorische Abfertigungshalle für Kreuzfahrtpassagiere. Ein Stück weiter entsteht das Servicegebäude, das zum neuen Terminal gehört. Das soll 2020 fertig sein.
Eine letzte Saison dient das Zelt als provisorische Abfertigungshalle für Kreuzfahrtpassagiere. Ein Stück weiter entsteht das Servicegebäude, das zum neuen Terminal gehört. Das soll 2020 fertig sein.

Ein festes Terminal wird das provisorische Zelt ersetzen. Es soll 2020 fertig sein, so wie der erste Landstromanschluss.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
12. Juni 2019, 14:40 Uhr

Warnemünde | Besonders an Tagen, an denen kein Kreuzliner an der Pier an den Liegeplätzen 7 und 8 festmacht, wird an der Baustelle von Rostock Port mit Hochdruck gearbeitet. "Wir bauen derzeit am neuen Servicegebäude...

Waünrdmene | serBsdeon an eTna,g an neend kine reKeliuznr an rde rieP na dne tiezäegepLnl 7 nud 8 stfamehtc, iwdr na rde tlBueseal onv ostoRck oPrt mit ckudhHorc rbe.geeiatt rW"i enaub rdteezi am nenue e"egcbe,uirdveäS retinofrim scäfrhührfsteGe Jnes A. creSnahr am inteagDs mi trOtaersib rmWüdenn.ea sE sti isrtlhuaoccshiv die lzteet Ssonia, in edr sgraePseai ni dme ohpsroiecrisvn teZl fiteeabrggt rewn.ed Dsa eenu agueeämTdrinleb lsol 0022 in itebeBr gomenmne de.rnew "tMi edm Nbeuau etideurzr shic rde äLr,m wlie escliteh ndnienr raesspit udn druch pirieetmto ueblfAä rnetrgrvie hcsi dre keeV"rh,r satg r.hrcnaeS

fuA raeAgnf nvo Jah-Hniomsca htircRe vom ürrWedmVe-ennniea ärketlr hn:crarSe ri"W baenu das iurlbmeTeeäandg achn der tesVsngrävnsorrmeguntdaetu,mnl soassd wri ortd arhelßuba erd taihsKzersrnuoaf ntVustrealagnne ehchrfrunüd e"nn.nkö rE obentt ebr:a a"D iwr draüf eneik Efanrughr eabn,h nsid iwr im äcrhsGep mti eenh,retnmUn ied sda n.öknne Wri heanb ohcsn imt med seDuctneh -oelHt und veGnttbetsäsadtrna e(Dgoha) o,ps"gceehrn os .caSrrehn Auch wnen es ürf die felÖhtentckiif dnu lletneeuv für alunsnetteagrnV mi r-iKned udn Jprgdonsuet fnöetgef erenwd nnkö,te sthte nsiee fes:t rWi" enwedr iedse änRieuecmlthik uaf enneki lFla rhasmm"vnee.rc

nesGür tLhic bgti es ihnzwsceni acuh für sarodtmLn ma rthKahzreneff.ua "üraeDbr ndis riw hrse bdaa,rkn" tneobt aSrher.cn etbttiirdOglsmeirsa tHsor rgiönD )n(kLei tha cish itse aJhrne üdraf mti en.gsteeizt ir"W dsin bdakna,r ssad riw tzjte ahcu ukerAte abhne, eid mtrsadLno nnabeemh l",lwoen os arhecnSr. enO"h soehlc auchtbr anm so sewat chtni uz b"ue,na stag .er tet"iM 0202 olnlwe riw ads an enmei aeLlzipteg rtsaslem n"te,tse gküditn enhracSr .an So" saewt geth ihntc vno eeuth uaf moeng,r mna cttesk ebi msecolh ehaTm hcitn hcneiaf den etScker r,nei ads tpapkl htc.“in ennW alsel gtu uft,äl rdiw mi rFgohejla ghleic red hntscäe fgrseti,etetgll aslndgiler ihnct ni We,deannümr sdronen im heÜb.erafseen üFr ide tieZ lbuherßaa der Sioasn tekönn ied aeAlgn vtlelenue ovn der ftWer gzuettn .rdenew

Bei lrlea ureFed wnessi ella: Di"e zefKrhraut dwri ien fesiisnisrmoe d,rnewe reba mit fHeil ovn dtLrsnoma dnu redanne ueBhügmnen rdenew sie eeu"iztd,rr teontb achSrrn.e sDa sei ihctg,wi idtma red nngesubpaSngno zswheinc ufztKrearh und eneoBnhrw von Wmaüendrne ictnh rbitereüz eer.wd Wr"i ewllon rhie ergn dne dVeeEgk-fnetif dveeire,"nm gtas erd reornbeOatsstdivitrezs Adnlexrea tercPleh )U(C.D

zur Startseite