Warnemünde : Rostock Port baut neues Servicegebäude für Kreuzfahrer

svz+ Logo
Eine letzte Saison dient das Zelt als provisorische Abfertigungshalle für Kreuzfahrtpassagiere. Ein Stück weiter entsteht das Servicegebäude, das zum neuen Terminal gehört. Das soll 2020 fertig sein.
Eine letzte Saison dient das Zelt als provisorische Abfertigungshalle für Kreuzfahrtpassagiere. Ein Stück weiter entsteht das Servicegebäude, das zum neuen Terminal gehört. Das soll 2020 fertig sein.

Ein festes Terminal wird das provisorische Zelt ersetzen. Es soll 2020 fertig sein, so wie der erste Landstromanschluss.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
12. Juni 2019, 14:40 Uhr

Warnemünde | Besonders an Tagen, an denen kein Kreuzliner an der Pier an den Liegeplätzen 7 und 8 festmacht, wird an der Baustelle von Rostock Port mit Hochdruck gearbeitet. "Wir bauen derzeit am neuen Serv...

aernWmünde | nBdeseosr an T,ngae an ednne nkei uerenlrizK na der iPre an end enizälLgepet 7 und 8 tcfhtem,as idwr na rde eeaBtslul ovn otcoksR otrP itm Hkcohducr e.teitegabr Wri" uneab edtrzie ma nunee rväc"e,eguSedebi fietnomirr eGrhehträffsücs enJs .A earSrnhc am giteDans im aisrbrettO eüW.namrdne sE sit ruhsshcciitvaol edi teltez aiS,osn in dre gisearPsea in mde nsipevroohsric Zetl egrbfgtatie ede.rwn asD uene uieeleTrabändgm osll 2020 in reiebBt negmenmo rw.deen tiM" edm uNueab rdezrutei hisc dre m,äLr elwi eltceihs eninnrd pratssie nud cruhd ipetitroem äebuflA rnrteirvge sich red "rherk,Ve tsga rher.Scna

Afu fgeAarn von -oHJahicnmsa eRtirch mvo anVmendi-nrüeWere kertlär aSrcren:h "rWi abenu dsa eemilTueärbndag nahc rde sneenat,dongrvsrgtäulmurmVetsn sdasos wir odrt bualhearß der aoreiutfrKsazhsn eulrsntnaantVeg eüfuhhdrrcn n"nöe.kn Er otebtn areb: a"D irw aürfd keeni ugharrfEn a,hneb insd wri im srpcäheG mit ,meehnnerUtn edi das nknöen. irW aehnb sncoh itm emd esenuDcht tH-elo ndu reäsatatvnneGstbtd ge)oahD( noecpr,gs"eh so cnrSra.eh hcuA wenn se ürf ied hnfitflieecÖtk ndu vuletleen rüf aerltgenVtaunsn im rdeiK-n und rugpesJodtn fnefteög nrdwee tnk,nöe ehstt eiesn s:eft Wr"i drewen edsie mceklnähRiteiu uaf ieknen lFal ecrnem"s.ravmh

eünsrG ihcLt gbti se nwecishniz cuah ürf rstndaLmo am K.atnearuzfehhfr aür"Drbe idns riw serh adnb,k"ra otbtne hSrrca.ne siritaeslmtOtberidg trsHo öinrDg )e(kniL tha cshi ites Jenhar fadür mti tgte.nieesz r"iW dnsi r,nbdaak ssda wri ettjz achu eretukA bhean, eid atsodrnLm ebhnname ow"l,lne os cnaherrS. eO"nh elhcso urhbtac mna so satwe tchin uz unb,ea" astg e.r it"Mte 0202 elolnw riw sad an neime iLepatzegl trmsesla t,etnes" kngdiüt ahScerrn an. "So sweta geht thinc vno uethe uaf mgn,ore anm tekcts eib mhecslo aTehm nihtc heifcan edn kceeSrt ,irne ads tpaklp h“ct.in nneW allse ugt fluät, rwid im gjlreFaoh gclhie edr cähtsne reftieltgtl,egs llnredgais tncih in Wrndaneü,em nodsner mi en.feÜebasrhe Frü ide teiZ ßaarhleub edr snaSoi nöenkt die nelagA luelevetn onv edr erftW uttgzne r.eednw

eBi ellra uFdere wnisse el:al ei"D Ktrezaurfh diwr ein nefmsoirseisi wer,dne baer imt iflHe vno sdnLrmtao und edernna hgmnüunBee eedrwn sei zdeeirr,"tu btnote .eahrSncr sDa esi hcgiitw, taimd erd oaesgnnugnSpnb nehwiszc zrKethrauf nud hneeowrnB nov üedmnWrean tinhc reebrtziü we.erd r"Wi wonell hier nerg ned fVkgde-iEnteef m"vereinde, gast rde atsbvzrdentirOoistrese adeelxnAr rcelhetP UC(.)D

zur Startseite