Warnemünde : Retter geben Soforthilfe-Tipps für Feuerquallen-Geplagte

von 29. August 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Rettungsschwimmer Robert Behrmann und die anderen Mitglieder der DRK-Wasserwacht, wissen genau, was Betroffene tun müssen, die mit Feuerquallen in Kontakt gekommen sind.
Rettungsschwimmer Robert Behrmann und die anderen Mitglieder der DRK-Wasserwacht, wissen genau, was Betroffene tun müssen, die mit Feuerquallen in Kontakt gekommen sind.

Mehr als 200 Badegäste sind zuletzt mit den Weichtieren in Berührung gekommen. Linderung gibt es direkt am Strand.

Warnemünde | Ein unangenehmes Brennen hat in den vergangenen Tagen um die 200 Menschen an die Rettungstürme der DRK-Wasserwacht in Warnemünde und Markgrafenheide geführt. Sie sind offenbar mit Feuerquallen in Berührung gekommen. Doch die Rettungsschwimmer wissen, was zu tun ist. Regel Nummer eins: Ruhe bewahren Die Retter um Wachleiter Lukas Knaup haben sich für d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite