Warnemünde : Neptun Werft investiert zehn Millionen Euro in Neubau

svz+ Logo
Ende des Monats will die Neptun Werft mit den Bauarbeiten für das neue Sozialgebäude starten. Dafür investiert das Unternehmen zehn Millionen Euro.
Ende des Monats will die Neptun Werft mit den Bauarbeiten für das neue Sozialgebäude starten. Dafür investiert das Unternehmen zehn Millionen Euro.

Um die Bedingungen für die Mitarbeiter zu verbessern, wird ein neues Sozialgebäude mit Kantine und Pausenräumen errichtet.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
14. August 2019, 06:00 Uhr

Warnemünde | Auf der Neptun Werft steht Großes an. Das Unternehmen will ein neues Sozialgebäude für seine Mitarbeiter mit Pausen-, Umkleide- und Waschräumen sowie einer Kantine errichten. "Wir investieren in das Proje...

eradWnenüm | fAu der tNuenp erWft thest sßeGor .an saD nhemnUreten iwll eni eesnu lgbeeuadzoiäS rfü esine Mertitirabe imt nsPa,u-e ekUe-dmil udn uWhseacrnäm weois eiern taKinne tenir.creh "riW tvenriniese in dsa kProjte eawt henz ilnoliMen u"o,Er tasg rNheufütsWtpner-sfcfh-teärGe fdaernM .rOveossth daobS"l ide hmunaiBegnugeg gtrlio,ve edenrw riw s"eolgnle. hvtrosOes htfof ,ruafda assd seid ncosh dneE eds snatoM der lFal st.i Er hrnceet imt renei zeBauit vno ienem hJ.ra

ufA dem thra nkfmtmäeup rriamkkstbrAetfeät liwl sda emrnnhUetne tmi eseensbr dnegnenuiBg rüf ierh eiMrtitreab npnke.ut Wir" dernew inee eKitnna imt weat 853 aaendmerrttuQ uhtNcfzleä ürf tewa 003 ensenPor tniceni,reh" lreäkrt r.e sieeD sonlel ftgüink die tmWrtfierebiraet iesow Aelsnetlgte nvo Fmdnerriemf afu med dGlnäee utnezn .eönnnk Aßuermed tnsehneet ni edm eduebGä iauälSezmro ufa eneri lFeäch von panpk 6030 mearttr.nuaQde

sDa enue eudbäeG tah lhstttcaie :sßaemAu Dre ghceosscgeissesh Bau tsi pakpn 112 terMe ,nalg 61 eertM breit und um die 42 etreM ochh. iDe ulehAneülß hetsteb uas iener cLaehsoasfd tim uldliimgmkAuvenineur nud epabVruntdnlte. saD" Guäedeb drwi mi atausirvadhassdsPn abeugt dun tmi wrdermäE "bzetieh, gsta vO.tehosrs Er its ,orhf assd hcis ide gigennBendu üfr die ingaöerrgtWfhnee tmi mde buaeuN r,benvresse dnen berhis danbeenf ihcs ide Duehncs weisieelt in an.eräSnanonicritt

Wlei das deuGebä rüf rietesb fua edr tWefr gätite teaerirtiMb tircerhet enwred olls und üfdar btreesi teSll- und lelpeslzbäAtt rüf däarFhrer rhdenovan idn,s wrdi udcrh den auuebN sde ueSidbläzesoag iekn retieerw eaBrdf na telSeälztlpn ,ttnhsenee ntegeüdrb tetihrcAk isopChhrt .eWimer

eDr csahsasBuuus sed rtesrOesibta tha chis im olrVfde eseinr Snzgitu ma gitDnesa üraifhculhs mit dem Anagrt cgt.ähfitseb iW"r mpleenfeh ned tirdeienglM esd traertOsesib ide ännteeuhrkeicnsg im,mugZtsn"u atgs saahtMi kaee,lPw erstdeiVonrz eds .suhcesssAsu Der tarOirbset Weümrnenda tsi rde Eleunfmghp t.legogf Wne"n es um sieeAbpzlätrt udn die enVgrursebes der gngnuBneeid rfü eid Benhftesägcti ,tghe andn lwonle wir las iBeatr ads hrVenaob ,n"sztrettenuü tsag ntVsdiorzere aexdlreAn chrPtele UD(C.)

zur Startseite