Warnemünde : Kompromisse bei den Bordsteinkanten

svz+ Logo
Am Warnemünder Kirchenplatz gibt es auf zwei Seiten taktile Platten, mit denen Sehbehinderte den Fußgängerweg ertasten können.
Am Warnemünder Kirchenplatz gibt es auf zwei Seiten taktile Platten, mit denen Sehbehinderte den Fußgängerweg ertasten können.

Die Kanten um den Kirchenplatz sind drei statt sechs Zentimeter hoch. So können Sehbehinderte sie ertasten.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
18. August 2019, 08:03 Uhr

Warnemünde | Über Bordsteinabsenkungen haben die Mitglieder des Ortsbeirats Warnemünde in jüngsten Sitzung debattiert. Das Amt für Verkehrsanlagen teilt dazu mit, dass es im Planungsverlauf zur Erneuerung des Kirchen...

neümarWdne | Übre ardneeBoienknsutsngb ebhna eid dMglreiiet eds bistOarrets merndünWae in üstejngn gSitnuz eaetrtdt.bi saD tAm rüf easnkglhrVeearn iltte uzad im,t sdas se mi vlufPgnaurelsna zru nreengurEu dse zelescpiahtrKn iseivtnen enbsmitAumgn itm rde reeteaedngnBbraefnuhitt dre stndtsHaea kcRsoot abg.

eD"esi ettieibgl an enrhi netllSahumgnne gmeerälgiß ide onasirrneigte edehniBrenneetvire nud its zum eisliBpe imt ned lnRhaoeirlfr mi enägndtis csua"uhA,ts omfenirtri itelarittOesnmr akFnar l.bueeT eDr mgtseea achpelnztKir tis nlcshiihtihc der regsndaebnnkuBo friaiberrree tabgeu ernw.do Es tigb aßuer den ägrneÜbnhe zru reKihc seaßhlchiiucsl Bdfueoranlä ovn idre tieeerntnZ.m Dseei nnknöe Rlaotlr-o dnu arfrheliRlo ni der geeRl mlporblseo erenr.üqube

nE"i irZ-meBulend-taetarluolfnN its asu sssencteehnetruähgcisrwn und reiererebrairf tcihS thicn e"ne,uznaiub ürbelteeittm dei ml.Oritetiassentr hcDo aws sMheencn tmi pcHdniaa nt,züt tsi üfr ide edrnae ncth.is slA isiBe:lpe räWedhn feillhrRora onaenlstk edi traSße euerrbnüq,e engöbneit ide bitedeehrSnehn mit mneei gsokLantc iene tenaK urz e.inguntiOrre ieDab ndsi erid eentetmZri sohnc eni ipom,mrossK eiihgenctl snid esshc rile.orferhcd

In rde azSri-trreßeutteRF- hnae Edeka udn der nhcrnerHeHtSiia-e-ßie ieb Hfehn-fuheörcS isnd wezi wüeugäbgrenerFßge tmi kteltain lenPtta tagueb enrwdo. In ned Paglnneun sed mtAs ürf alarehgVseknern rdenew iest 2100 stnniive Beaelgn der ierBfhterireaire prtügfe dun ztgm.etesu lanuGdgre dnsi edi Rinthiicnel üfr ieerrbesiarref aenuB red satsdtnHae oostkR.c

zur Startseite