Schandfleck verschwindet : In Alexandrinenstraße 122a soll ein Wohnhaus entstehen

svz+ Logo
Dieses alte Gebäude in der Alexandrinenstraße 122a soll demnächst abgerissen werden. Hier soll ein Wohnhaus mit zwei Mietwohnungen entstehen.
Dieses alte Gebäude in der Alexandrinenstraße 122a soll demnächst abgerissen werden. Hier soll ein Wohnhaus mit zwei Mietwohnungen entstehen.

Eigentümer plant Abriss von Ruine und zweigeschossigen Neubau in der Warnemünder Prachtstraße.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
13. März 2019, 05:00 Uhr

Warnemünde | Vor dem verfallenen Gebäude in der Alexandrinenstraße 122a zücken Touristen gern die Handys und Fotoapparate. Denn der Anblick passt nicht so recht zur Postkartenidylle des Seebades. Jetzt scheint diese ...

mrndaenüeW | orV dme ealenfrelnv euäbdGe in erd xAaeerrsnatlnnideß a122 kücnez nirueotTs enrg ide saHndy ndu poaFeropa.tat nDne der Acnblki apsst ncith os rtche ruz tankeldtyPeslrio eds eebesdS.a ettzJ einstch eesid Äar üfr ide eiunR uz ndEe zu henge. nA eesird Adreess wlil red nteümgireE eHoni hürnecB cahn älnePn sed nhiAecttkre Fkanr .P olVeg nie hehieflasnaurmiM imt zewi oghennWnu udn izew tpzSätllelne rneh.ceitr Das eAalr nterzg im nneteihr eciheBr na sda rnüGdtsukc Am orSmt 94 sde -Bier und onBtawitrrksonnne na ndu its erztiuz tim ienme eranfnlvlee atuAlb - hähclin nreei lKeadem - bbta.ue

nI der nevargngnee echWo hat der Bsuausscuhas esd teerasOirsbt hics mit edm unBrehra und tectreAnihk zu eniem Oo-Tm-rnVrtire ternoeg.ff esisDe eoeghVnr ehabn dei lMgeeitrid ebi nscerehivdnee trgeäAnn sal dranSatd ,rtnghiüfee mu os enie bserese tVogurelsnl vno med igleienjwe eOjktb zu ee.lanngr Das elta ausH slol uadfurng seines ceshehntlc ahlubceni ndsutaeZs igasenesbr renew.d erD" bNuuae losl als uasH tmi iewz nWneougnh eübr wezi eshsGsoec ehreitcrt needrw eswoi autsubegema eDosshcgachs dun egkrlTlu"erl,uinteen agst ezhrosisuscuesAvdtnrs haaitMs P.waeelk Zur senearttßSie ähterl dsa fküenitg ueGbedä nieen gnbalhseiiet nVaurabed.ao-Vr Dre uNbeau llos eübr eenin weoieechsisznggs sdgarnVbibneuu mti med buäGeed mA tSrmo 94 vdenebnur neerdw dun ni erd Decghbhsnssoaeeec dse deuuHeabästgp eeni sesaerrT hlente.ra

liWe chsi dsa uasH mi aüdksneemneltzcgth tßaemnrrSau neadnrsAxrtaeneißl vno ündeaWernm tifbne,de wurde csih eib rde anBerzueg am asHu nßndiAnaleertsxrea 121 itreotirn.e iDe ruöThhefa icrthet sich chan dre dse ktierd eantcrhenbba röhdelncni Whesunhaos, eid sheFrhitö cahn edr eds iesewjl eäentbnrchsü Wuaesnhohs in nldeirörch dun üdhlsicer ciuht.Rng "sE esneetnth teiwraennneom“g,Dhuu läkertr aPlkew.e

erD saahsuuBscsu aht edm erribsttaO vno meWarnendü udn raedgesinDichh ,folnpehem emd Aartng üfr ads hrnaaBebvuo nrnnredAeitlßsaexa a221 zusimuezmnt. Dre reitBa sti erd flgnepuEhm gglfeto.

zur Startseite