Glühwein, Grogg und Punsch : Verstärkte Verkehrskontrollen im Dezember

von 04. Dezember 2018, 17:59 Uhr

svz+ Logo
Dienstag kamen Polizeibeamte mit Besuchern des Rostocker Weihnachtsmarkts ins Gespräch, um auf die Gefahren von Alkohol und Drogen am Steuer hinzuweisen. 'Ich trinke seit 28 Jahren keinen Alkohol mehr', erklärt Bernd Geufke aus Güstrow seinen Wert von 0,0 Promille. Foto: Victoria Flägel
Dienstag kamen Polizeibeamte mit Besuchern des Rostocker Weihnachtsmarkts ins Gespräch, um auf die Gefahren von Alkohol und Drogen am Steuer hinzuweisen. "Ich trinke seit 28 Jahren keinen Alkohol mehr", erklärt Bernd Geufke aus Güstrow seinen Wert von 0,0 Promille. Foto: Victoria Flägel

Alkohol gehört für viele zu Weihnachten. Eine Kampagne will für das Thema Alkohol im Straßenverkehr sensibilisieren.

Rostock | Glühwein, Grogg und Punsch: Für viele gehören sie zum Weihnachtsmarktbesuch wie glänzende Kugeln an den Tannenbaum. Aber dann wieder mit dem Auto nach Hause fahren? Gefährlich. Die Polizeiinspektion Rostock führte daher Dienstag eine Aktion durch, um das Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr in Erinnerung zu rufen. An drei Posten um den Rostocker ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite