Polizei : Demenzkranker 78-Jähriger wieder da

dpa_5f9d980070ccd106.JPG

Rentner wurde einen Tag lang vermisst - ist nun aber wohlbehalten zurück.

von
27. Juni 2019, 11:12 Uhr

Rostock | Der Vermisste wurde gesund in Groß Klein aufgefunden. Die Polizei dankt für die Hilfe bei der Suche.

Die Ursprungsmeldung: Die Rostocker Polizei bittet dringend um Mithilfe bei der Suche nach einem  78-Jährigen aus Rostock. Er verschwand am Mittwochabend zwischen 19 und 21 Uhr aus einer Pflegeeinrichtung in der Groß Kleiner Allee in Rostock. Der 78-Jährige leidet unter Demenz, ist orientierungslos und dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen der Polizei konnte der Vermisste bisher nicht aufgefunden werden.

Personenbeschreibung: Wilfried Walter ist 1,65 Meter groß und von kräftiger Gestalt. Seine Haare sind grau. Er ist mit einer schwarzen Jogginghose, einem dunklen T-Shirt und schwarzen Schuhen bekleidet. Der Senior nutzt einen braunen Holzgehstock.

Als der Vermisste letztmalig gesehen wurde, hatte er eine dunkle Strickmütze auf und trug ein helles Sofakissen mit bunten Blumen bei sich. Derzeit ist jedoch unklar, ob er diese Gegenstände noch bei sich trägt.

Die Polizei bittet um dringend um Mithilfe der Bevölkerung bei der Suche nach dem vermissten Rentner.

Wer hat Wilfried Walter seit seinem Verschwinden gesehen oder kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, unter der Telefonnummer 0381/49 16 16 16, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen