Unimedizin Rostock : Ultraschall-Labor international zertifiziert

Eine Neurologin macht ein Ultraschallbild vom Gehirn eines Patienten.
Eine Neurologin macht ein Ultraschallbild vom Gehirn eines Patienten.

Seltene Würdigung für wissenschaftliche Expertise der Klinik und Poliklinik für Neurologie in Gehlsdorf.

von
16. Oktober 2019, 13:14 Uhr

Rostock | Das Ultraschall-Labor der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universitätsmedizin Rostock ist international ausgezeichnet worden. Die European Academy of Neurology (EAN) und die European Society of Neurosonology and Cerebral Hemodynamics (ESNCH) haben das Labor, das unter der Leitung des stellvertretenden Klinikdirektors Prof. Uwe Walter steht, als Europäisches Referenzzentrum für Neurosonographie zertifiziert.

Ärzte werden ausgebildet

„Damit wird nicht nur die klinische und wissenschaftliche Expertise gewürdigt, sondern auch die seit vielen Jahren in unserem Ultraschall-Labor stattfindende Ausbildung zahlreicher Ärzte aus dem europäischen und internationalen Ausland“, erklärt Walter. Sie werden in den speziellen Anwendungen des neurologischen Ultraschalls geschult. Das Labor ist somit deutschlandweit das zweite Referenzzentrum. „Die Zertifizierung ist ein deutliches Zeichen dafür, dass unsere Ärzte ausgezeichnete Arbeit leisten, die sowohl dem Fachkräftenachwuchs als auch unseren Patienten zugutekommt“, sagt der ärztliche Vorstand der Universitätsmedizin Rostock, Prof. Christian Schmidt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen