Unfall in Rostock : Video: 32-Jähriger schrottet 500-PS-Porsche

svz+ Logo
Seinen Porsche mit satten 500 PS unter der Haube hat am Donnerstagmorgen ein 32-Jähriger geschrottet. Gegen 8 Uhr verlor der Mann in der Dierkower Allee die Kontrolle über sein Auto. Er raste gegen den Bordstein und riss sich die komplette Frontpartie auf. Schaden: 20.000 Euro.
1 von 7
Seinen Porsche mit satten 500 PS unter der Haube hat am Donnerstagmorgen ein 32-Jähriger geschrottet. Gegen 8 Uhr verlor der Mann in der Dierkower Allee die Kontrolle über sein Auto. Er raste gegen den Bordstein und riss sich die komplette Frontpartie auf. Schaden: 20.000 Euro.

Seinen Porsche mit 500 PS unter der Haube hat am Donnerstagmorgen ein 32-Jähriger geschrottet. Schaden: 20.000 Euro.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
14. März 2019, 10:28 Uhr

Rostock | Dieser Unfall tut jedem Autoliebhaber weh: Seinen Porsche mit satten 500 PS unter der Haube hat am Donnerstagmorgen ein 32-Jähriger geschrottet. Gegen 8 Uhr kam der Mann von der Dierkower Allee und bog nach rechts auf die Hinrichsdorfer Straße ein. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen mit Heckantrieb brach aus, übersteuerte und drehte sich. Der Fahrer raste gegen den Bordstein und riss sich die komplette Frontpartie auf. Der Aufprall war so stark, dass sogar der Airbag auslöste.

 

Wie der Fahrer wenig später bei der Polizei angab, habe er die Leistung seines Wagens unter- und sich offenbar überschätzt. Zum Unfallzeitpunkt war die Straße zudem regennass. Der 32-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Weil Betriebsstoffe auf die Fahrbahn liefen, kam die Berufsfeuerwehr zum Einsatz. Für die Bergung des zerstörten Porsches musste die Hinrichsdorfer Straße kurzzeitig vollständig gesperrt werden. Der Schaden wurde auf rund 20.000 Euro beziffert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen