Unfälle in Rostock : 81-jähriger Fußgänger wird schwer verletzt

Gleich zwei Unfälle mit Rentnern haben sich am Dienstagvormittag in der Hansestadt ereignet.
Gleich zwei Unfälle mit Rentnern haben sich am Dienstagvormittag in der Hansestadt ereignet.

In der Südstadt stößt ein Rentner mit einem Bus zusammen. In Groß Klein fährt ein Rentner gegen eine Hauswand.

von
13. Mai 2019, 14:07 Uhr

Rostock | Gleich zwei Unfälle haben sich am Montagvormittag in Rostock ereignet. Und in beiden Fällen waren Rentner involviert. Bei dem Unglück in der Südstadt wurde ein 81-Jähriger schwer verletzt. Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 10.50 Uhr im Kreuzungsbereich Südring und Nobelstraße, als der Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn gegen einen Bus lief. Der Rentner wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Frontscheibe des Reisebusses, in dem sich zu dem Zeitpunkt keine Fahrgäste befanden, wurde beschädigt. Die Ermittlungen zum konkreten Unfallhergang dauern noch an.

Der zweite Unfall ereignete sich in Groß Klein. Dort kam ein 80-jähriger Autofahrer zum Glück mit dem Schrecken davon, als er gegen eine Hauswand fuhr. Der Mann war beim Verlassen eines Parkdecks im Schiffbauerring mit einem Citroen frontal gegen eine Mauer gefahren. Der Senior blieb unverletzt. Auch an der Hauswand waren keine größeren Schäden feststellbar. Am Fahrzeug entstand allerdings Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen