Überfall : Mutiger 23-Jähriger verweigert Herausgabe von Sachen

In Evershagen hat ein Mann zwei Angreifer abgewehrt. Foto: Michael Gründel/dpa
In Evershagen hat ein Mann zwei Angreifer abgewehrt. Foto: Michael Gründel/dpa

Tatort Fußgängertunnel in der Ehm-Welk-Straße. Polizei nimmt zwei Verdächtige fest.

svz.de von
26. November 2018, 17:12 Uhr

Rostock | Ein mutiger 23-Jähriger hat am Montag einen Überfall in Rostock abgewehrt - und das, obwohl die zwei Angreifer sogar Pistolen einsetzten. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei-Sprecherin Yvonne Hanske am helllichten Tag gegen 12 Uhr in einem Fußgängertunnel in der Ehm-Welk-Straße in Evershagen. Laut Schilderungen der Polizei bedrohten die beiden Verdächtigen den 23-Jährigen und forderten all seine persönlichen Sachen. Dem kam das Opfer aber nicht nach. Mit einem Faustschlag "rächten" sich die Angreifer und flüchteten. "Während des Angriffs fuchtelten sie sogar mit Pistolen herum", sagte Hanske. Der Überfall wurde von Passanten beobachtet, weshalb die Polizei schon kurz darauf am Tatort eintraf. Den Beamten gelang es, im Anschluss die beiden Verdächtigen vorläufig festzunehmen. Die Ermittlungen hat nun die Kriminalpolizei übernommen. Am Dienstag sollen sie dem Haftrichter vorgeführt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen