Trauriges Schicksal : Tierschützer päppeln Notfallhund Eiko wieder auf

von 14. Januar 2019, 17:09 Uhr

svz+ Logo
Im Tierheim kümmern sich die Mitarbeiter liebevoll um Notfallhund Eiko. Hier wurde er frisiert und seine Wunden behandelt. Foto: Angelika Streubel
Im Tierheim kümmern sich die Mitarbeiter liebevoll um Notfallhund Eiko. Hier wurde er frisiert und seine Wunden behandelt. Foto: Angelika Streubel

Verwahrloster Welsh Terrier bei Rostock gefunden. Tierheim zur Betreuung von solchen Notfällen auf Spenden angewiesen.

Schlage | Die Reaktionen der Menschen, die von Eikos Schicksal erfahren, sind einhellig: Sie sind schockiert und betroffen. Wie können Menschen Tieren so etwas antun beziehungsweise, es soweit kommen lassen? Eine Frage, bei der Angelika Streubel, 1. Vorsitzende des Rostocker Tierschutzvereins, auch nur Mutmaßungen anstellen kann. Seit dem Wochenende befindet si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite