Investitionen : Theater, Museum, Buga – kann Rostock sich das leisten?

von 14. August 2019, 08:08 Uhr

svz+ Logo
Rostocks Großprojekte kosten mehrere Hundert Millionen Euro. Statt sich in Schulden zu stürzen, werden erste Forderungen laut, die Buga abzusagen.
Rostocks Großprojekte kosten mehrere Hundert Millionen Euro. Statt sich in Schulden zu stürzen, werden erste Forderungen laut, die Buga abzusagen.

Während Oberbürgermeister Methling mit der schwarzen Null rechnet, wollen SPD und Linke die Bundesgartenschau 2025 kippen.

Rostock | Rund 700 Millionen Euro stehen Rostock für die Jahre 2020/21 zur Verfügung. Im Herbst soll die neue Bürgerschaft den Doppelhaushalt beschließen. Doch schon vor Ende der Sommerpause sind Diskussionen über die städtischen Ausgaben entbrannt. Denn die könnten die Stadt zurück in die Schuldenfalle stürzen. Die Dimensionen sind gigantisch: Rund 100 Millione...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite