Spendenaktion : Wünschewagen-Konto wächst weiter

Den Scheck überreicht Stadtwerke-Sprecher Thomas Schneider (l.) Dirk Buchardt, Chef vom Dienst im medienhaus:nord. Foto: Nicp
Den Scheck überreicht Stadtwerke-Sprecher Thomas Schneider (l.) Dirk Buchardt, Chef vom Dienst im medienhaus:nord. Foto: Nicp

Ob Privatpersonen oder Firmen: Unsere Leser haben ein großes Herz und spenden fleißig - bisher mehr als 110.000 Euro

svz.de von
20. Dezember 2018, 08:58 Uhr

Rostock | Menschen, die bald sterben, gehören „nicht beiseite gestellt“ oder ignoriert, weil es unangenehm ist, sich mit dem Gedanken an den Tod zu beschäftigen, findet Thomas Schneider, Sprecher der Stadtwerke Rostock AG. Ihnen sollte unsere Aufmerksamkeit gelten und genau das strebt der Wünschewagen des ASB an. Er erfüllt Todkranken ihre letzten Wünsche. „Die Stadtwerke sind für ihr soziales Engagement bekannt“, so Schneider und so gab es vom Energiedienstleister noch eine außerplanmäßige Spende von 300 Euro für die Wünschewagen-Spenden


Das Benefizkonzert organisiert haben  Ines Schmidt (r.), Franziska Rössel und Mathias Ruck. Foto: Dorian Koberstein
Das Benefizkonzert organisiert haben Ines Schmidt (r.), Franziska Rössel und Mathias Ruck. Foto: Dorian Koberstein


Aktion.

Sogar stolze 6000 Euro sind bei dem Benefizkonzert am 7. Dezember im Mau-Club zusammengekommen. Organisiert hatten den Abend die drei Rostocker Ines Schmidt, Franziska Rössel und Mathias Ruck. Zugunsten der Aktion Wünschwagen hatten die vier Bands – Fisherman’s Wife, Camou, Rockvalley sowie Melanie Mau und Martin Schnella – beim Konzert vor mehr als 200 Gästen auf ihre Gage verzichtet. „Ein Riesendankeschön euch allen, die ihr auf so unterschiedliche Weise unser Benefizkonzert mitgestaltet und unterstützt habt“, schicken die Organisatoren auf diesem Wege. Aktuell sind mehr als 110 000 Euro auf dem Wünschewagenspenden-Konto.


So können auch Sie helfen:

ASB-Landesverband MV e.V.

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE82 1002 0500 0001 4951 00

BIC: BFSWDE33BER, Stichwort „Weihnachtsaktion Wünschewagen“

Wünschen Sie eine Spendenquittung, schreiben Sie bitte Adresse und Namen in den Verwendungszweck. Vermerken Sie auch „Veröffentlichung erlaubt“, wenn Sie einverstanden sind, dass Sie in der Zeitung als Spender genannt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen