Stadtentsorgung : Neues Abfallsystem im Praxistest

von 05. Dezember 2018, 19:28 Uhr

svz+ Logo
Holger Matthäus, Rene Weiland und Henning Möbius (v.l.) stellen die drei Modelle der solarbetriebenen Mülleimer vor. Welcher der beste ist, sollen die Bürger entscheiden. Foto: Victoria Flägel
Holger Matthäus, Rene Weiland und Henning Möbius (v.l.) stellen die drei Modelle der solarbetriebenen Mülleimer vor. Welcher der beste ist, sollen die Bürger entscheiden. Foto: Victoria Flägel

Es gibt sie in Hamburg, Köln und nun - für zunächst ein halbes Jahr - auch in Rostock: Solarbetriebene Papierkörbe.

Rostock | In Bereichen mit großem Menschenandrang wie dem Neuen Markt und in der Kröpeliner Straße fällt so viel Abfall an, dass normale Papierkörbe nicht mehr ausreichen. 2004 wurden daher in stark frequentierten Bereichen der Innenstadt sogenannte Unterflurpapierkörbe installiert. Unter jedem dieser 28 Mülleimer befindet sich ein 600 Liter fassender Behälter,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite