Tierseuchentag : Tierärzte informieren sich über Schweinepest

Bei der Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest im Ausbruchsfall spielt auch da Verhalten des Schwarzwildes eine entscheidende Rolle. So wurde beispielsweise untersucht, welche Auswirkung Jagden auf die Bewegungsmuster der Rotten haben.
Bei der Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest im Ausbruchsfall spielt auch da Verhalten des Schwarzwildes eine entscheidende Rolle. So wurde beispielsweise untersucht, welche Auswirkung Jagden auf die Bewegungsmuster der Rotten haben.

Landesamt richtet Fortbildungstag in Güstrow aus. Auch Bienengesundheit und Rindersalmonellose im Fokus.

von
14. März 2019, 06:30 Uhr

Güstrow | Die drohende Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) ist das beherrschende Thema auf dem Tierseuchentag MV gewesen, den das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern (Lallf MV) am Dienstag in Güstrow ausgerichtet hat. Mehr als 60 Tierärzte, überwiegend aus den Veterinärbehörden des Landes, sowie Vertreter der Tierseuchenkasse, von Verbänden und Hersteller von Impfstoffen und Diagnostika nutzten die Fortbildung, um sich über die aktuelle Situation, Prävention und den Stand der Bekämpfung verschiedener bedeutender Tierkrankheiten auszutauschen.

Dabei thematisierten die Experten in Hinblick auf die ASP unter anderem die Bedeutung des Schwarzwild-Verhaltens für die Eindämmung der Seuche im Ausbruchsfall. Rotten wandern nachts durchschnittlich vier Kilometer und zeigen vor allem im Sommer aufgrund der Futtersuche eine deutlich höhere Mobilität. So wurde beispielsweise deutlich, dass Jagden die durchschnittlichen Bewegungsmuster der Wildschweine kaum beeinflussten. Aber auch die geplanten Änderungen bezüglich der Maßnahmen wie Absperren von Restriktionsgebieten oder die Nutzungseinschränkung landwirtschaftlicher oder forstwirtschaftlicher Flächen standen zur Diskussion.

Neben der ASP wurden zudem Strategien zur Bekämpfung der Rindersalmonellose, das Thema Bienengesundheit und neuere Entwicklungen in der Labordiagnostik ausgeführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen