Saubere Schiffsmotoren : Südkoreaner lernen von Forschern der Uni Rostock

von 10. Juni 2019, 12:32 Uhr

svz+ Logo
Der Südkoreaner Seung Chel Pack (l.) arbeitet gemeinsam mit Benjamin Stengel an optimalen Konzepten für den Einsatz neuartiger Einspritz-Systeme am Schiffsmotor.
Der Südkoreaner Seung Chel Pack (l.) arbeitet gemeinsam mit Benjamin Stengel an optimalen Konzepten für den Einsatz neuartiger Einspritz-Systeme am Schiffsmotor.

Motorenforschung aus Hansestadt weckt Interesse im Ausland. Neue Motorengeneration soll schadstoffärmer sein.

Rostock | Weit über die Ländergrenzen hinaus forschen für den Klimaschutz: Am Lehrstuhl für Kolbenmaschinen und Verbrennungsmotoren der Universität Rostock wird genau das praktiziert. Auf der internationalen Großmotorentagung im Herbst 2018, die der Lehrstuhl 2010 ins Leben gerufen hat und seitdem alle zwei Jahre für die internationale Fachwelt ausrichtet, wurd...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite