Einsatz bei Katzen-Messie : Rostocker lässt 17 Katzen in einer Wohnung verwahrlosen

svz+ Logo
17 leidende Tiere konnten gerettet werden.
17 leidende Tiere konnten gerettet werden.

Die Nachbarn nahmen den strengen Geruch wahr und informierten die Behörden.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
16. Mai 2019, 14:58 Uhr

Rostock | Strenger Geruch hat Nachbarn auf den Plan gerufen und zum Handeln veranlasst: In der Wohnung eines Rostocker Mehrfamilienhauses hat ein Mann 17 Katzen verwahrlosen lassen. Veterinär- und Ordnungsamt sowi...

stoocRk | Serntgre rhGcue aht nbcaahrN auf end lPan rnufgee und zum dnleHna naavlts:ers nI der nnuWogh ensei oksceorRt eiursnaamehsMhilfe aht ien nanM 71 azKnte rnseeowarhlv len.ass -ertiänVre und tOsrgunmadn eswoi iiolPze nud wrheFeeur nuerdw frueeng. iWe rtse jtzte nbtaenk wd,ure tteha ishc dre nztiEsa betsrie etiMt lrpiA in der nnoghuW in edr egrraHmub ertaßS im tiaedtlSt aenhRgtusree retene.ig

Nabca,rhn ide ienen esrtegnn uhercG sua erd gWhnnou ema,wahnhrn dänetitrgevsn nde .ruNtfo Als die Fwurheree die ürT ruz hngWnou asmgtewla öeeff,nt etrafn ied Beament fua das knaebl tnnz:Eeste 17 hatseowrverl Kaeznt ni ienre relnelmtüv nWuohn,g uadz huntsae ied eenizM in enhir nenegei xenetn,rEmke eärrtekl onveYn H,easkn hnciersepsrerePs edr liezi.oP

eDr Gstkaen arw frü ide itäEfnzarteks grrnä,uhcltie ssosad ies nru tmi neeim zMcuhtnusd dei nohgWun breteten tnne.onk Die trrigeeTtnu erd ueserrBfhuewerf hanm eall 71 Katnez ni rhie Othub dun hbtcrae sie uzm rihieeTm ahcn e.halcgS i„De iezoiPl wra im zitE,asn mu das Vntrirmeeäat zu tttz,nuneü“res räeklret es.kaHn grnilntetmEu issetne der oleiiPz gtbi es tihn,c sad mraOugsnntd hat nde llaF mmürno.eneb eBi med nKstbetzerziea lols se hsic mu eenni pccyhs„ish nfag“ellifäu nanM nenhla,d mu dnsees Buurgetne ihcs unn erd ehcroscsytszipiahial Dniest e.mmrtkü

zur Startseite