"Das Ding des Jahres" : Rostocker wollen deutsche Duschen erobern

von 25. März 2019, 19:15 Uhr

svz+ Logo
Sind am Dienstag mit ihrer Erfindung bei der Fernsehshow 'Das Ding des Jahres': Die Rostocker Arvid Reinwaldt, Stefan Goletzke und David Bredt (v.l.) wollen die Jury mit mit ihrem Duschentfeuchter überzeugen.
Sind am Dienstag mit ihrer Erfindung bei der Fernsehshow "Das Ding des Jahres": Die Rostocker Arvid Reinwaldt, Stefan Goletzke und David Bredt (v.l.) wollen die Jury mit mit ihrem Duschentfeuchter überzeugen.

Rostocker Start Up "Duschkraft" will bei der TV-Show "Das Ding des Jahres" mit seiner Erfindung überzeugen.

Rostock | Mit einem Luftentfeuchter für die Dusche zu 100.000 Euro? Der 30-jährige Rostocker Stefan Goletzke stellt am Dienstag um 20.15 Uhr im Finale der ProSieben-Show "Das Ding des Jahres" die Erfindung "Duschkraft" vor. Diese soll die Luft nur mit der Kraft des kalten Wassers entfeuchten und damit Schimmel vorbeugen. Das Team um die Rostocker Gründer Arvid ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite