Rostocker Stadthafen : Jetzt ziehen die Petersdorfer Kräne um

Katrin Zimmer von 26. November 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Am Mittwochmorgen wird der östliche Petersdorfer Kran versetzt. Das eigentliche Prozedere soll nur wenige Stunden dauern.
Am Mittwochmorgen wird der östliche Petersdorfer Kran versetzt. Das eigentliche Prozedere soll nur wenige Stunden dauern.

20 Meter wird der östliche der beiden 70-Tonnen-Kolosse mit einem Hubkran versetzt. Die Kaikante muss erneuert werden.

Rostock | Stück für Stück wird der 500-Tonnen-Kran seit Montag von der Firma H. N. Krane im Rostocker Stadthafen aufgebaut. Eine Mammutaufgabe wartet auf ihn: Er soll einen der beiden Petersdorfer Kräne von der Kaikante auf der Haedgehalbinsel verrücken. Denn die ist marode. Weil die Stahlkolosse drohten einzustürzen, sind sie bereits seit Anfang September einge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite