Rostocker Stadthafen : Feuerwehr eilt havariertem Boot zu Hilfe

von 14. Mai 2019, 22:06 Uhr

svz+ Logo
Die Feuerwehr musste eindringendes Wasser abpumpen. Das Boot konnte so stabilisiert werden, dass es nicht zu sinken drohte.
Die Feuerwehr musste eindringendes Wasser abpumpen. Das Boot konnte so stabilisiert werden, dass es nicht zu sinken drohte.

Beim Startversuch bricht die Antriebswelle und Wasser dringt durch eine Öffnung ein.

Rostock | Ein Defekt an der Antriebswelle eines im Rostocker Stadthafen liegenden Bootes hat am Dienstagabend einen Feuerwehr-Großeinsatz nach sich gezogen. Der Vorfall hat sich nach Angaben eines Feuerwehr-Sprechers gegen 20.30 Uhr an einem der Liegeplätze auf Höhe des Restaurants Borwin ereignet. Wie es hieß, hatten die Besitzer versucht, das Boot zu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite