Start-up aus Rostock : Mehr Netto vom Brutto im Portemonnaie

von 20. Juni 2020, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Rico Wiese (m.v.) mit seinem Vyble-Team
Rico Wiese (m.v.) mit seinem Vyble-Team

Ein Start-up aus Rostock mischt den Markt der Lohnbuchhaltung auf und sorgt für mehr Netto im Portemonnaie.

Rostock | Im ehemaligen Verlagshaus der CDU-Zeitung „Der Demokrat“ gegenüber dem KTC in der Kröpeliner Straße 47 sitzt Vyble. Ein junges Rostocker Unternehmen, mit nur einem Ziel. Den Markt, in dem sie arbeiten, aufmischen. Auf den ersten Blick geht es dabei um ein dröges Thema: die Lohn- und Entgeldabrechnungen. Bei näherem Hinsehen ist das allerdings ein höchs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite